Die jüngsten europäischen Wetterbedingungen bedeuten, dass Autofahrer die meiste Zeit des Jahres auf Sommerreifen fahren. Das liegt daran, dass sie immer später auf Winterreifen umsteigen und im Frühjahr immer schneller wieder auf diese zurückkommen. Da Sie also den größten Teil der Jahreskilometer auf Sommerreifen fahren, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass diese sicher sind. Die vom ADAC durchgeführten Reifentests sind eine gute Orientierungshilfe für zuverlässige Modelle.

UHP-Modelle sind so genannte Rennstraßenreifen

Eines der wichtigsten Projekte des deutschen Automobilclubs ist die periodische Prüfung seiner Reifen. Tests, die ohne Beteiligung der Hersteller durchgeführt werden, passen perfekt in die Aktivitäten einer Organisation, deren Statut Aktivitäten zur Verkehrssicherheit vorsieht. Die Meinung der ADAC-Experten wird vor allem von Fahrern geschätzt, bei denen die in den Tests ausgezeichneten Modelle sehr beliebt sind.

225/40 R18 Sommerreifen sind am häufigsten bei so genannten Mittelklassewagen zu finden:

  • Audi A3
  • Ford Focus, C-Max
  • Hyundai i30
  • Kia Ceed
  • BMW 1er, 2er und 3er-Reihe
  • Opel Astram, Zafira
  • Skoda Octavia, Superb
  • Volkswagen Golf, Jetta, Touran
  • Toyota Corolla

In diesem Jahr wurden die von Herstellern als Ultra High Performance bezeichneten Modelle für den Test ausgewählt. Sie zeichnen sich durch einen hohen Geschwindigkeitsindex Y (300 km/h) und ein niedriges Profil aus. Sie gelten als die besten Rennstraßenreifen für leistungsstarke Autos.

Informationen über die für Ihr Fahrzeug passenden Reifengrößen finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs. Ferner finden Sie sie in der Größendatenbank, diese hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Reifens für Ihr Fahrzeug.

Die Originalgröße kann auch durch einen passenden Ersatz substituiert werden. Ein spezieller Reifenersatz-Rechner hilft dabei.

ADAC-Test Sommer 2020 - 225/40 R18

Der ADAC-Test deckt einige der wichtigsten Parameter für Reifen ab:

  • Trockenlaufverhalten (20% der Gesamtnote)
  • Fahrverhalten bei Nässe (40% der Gesamtnote) - Bremswirkung, Anti-Aquaplaning, Lenkung;
  • erzeugter Lärm (10% der Gesamtnote) - sowohl Außen- als auch Innengeräusche des Autos werden bewertet;
  • Kraftstoffverbrauch (10% der Gesamtnote);
  • Reifenlebensdauer (20% der Gesamtnote).

In jeder Kategorie werden die getesteten Reifen auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet, wobei 1 die höchste und 5 die niedrigste Punktzahl ist. Die Endnote, auf der die ADAC-Empfehlung fußt, wird auf Grundlage eines gewichteten Durchschnitts berechnet. Um im Test eine positive Note zu erhalten, muss der Reifen in jeder der genannten Kategorien eine gute Punktzahl aufweisen. Nur eine gute und ausgewogene Reifenleistung kann ein Maximum an Verkehrssicherheit gewährleisten.

Unterschiedliche Autos erfordern unterschiedliche Reifen.

Die besten Sommerreifen der Größe 225/40 R18 laut ADAC

Model
Punktacja
Nota
Continental PremiumContact 6
2,1
gut
Michelin Pilot Sport 4
2,1
gut
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5
2,2
gut
Maxxis Victra Sport 5
2,2
gut
Nexen N'Fera Sport
2,6
befriedigend
Sava Intensa UHP 2
2,7
befriedigend
Vredestein Ultrac Vorti
2,7
befriedigend
Falken Azenis FK510
2,9
befriedigend
Bridgestone Potenza S001
3,0
befriedigend
Kumho  Ecsta  PS71
3,0
befriedigend
Nokian Powerproof
3,0
befriedigend
Pirelli P Zero
3,0
befriedigend
Toyo Proxes Sport
3,0
befriedigend
Hankook Ventus S1 evo3
3,1
befriedigend
Cooper Zeon CS-Sport
3,3
befriedigend
Rotalla Setulla S-Pace RU01
3,6
ausreichend


Im Jahr 2020 testete der ADAC auch Sommerreifen der Größe 235/55 R17 - sehen Sie hier die Ergebnisse.

Continental PremiumContact 6 (Gesamtnote - 2,1)


Der Continental PremiumContact 6 ist ein Premium-Sommerreifen, der von einem der erfolgreichsten Hersteller der Welt entwickelt wurde. Die jahrelange Erfahrung in der Reifenentwicklung hat diesem Modell eine herausragende Leistung in allen für das Ultra-Hochleistungssegment relevanten Aspekten beschert.

Der Reifen hebt sich in puncto Sicherheit und Beständigkeit von der Konkurrenz ab und behält dabei einen deutlich sportlichen Charakter. Eine spezielle Gummimischung und ein innovatives Laufflächenprofil verhelfen dem PremiumContact 6 zu einem außergewöhnlich kurzen Bremsweg auf nasser Fahrbahn. Das bestätigen unter anderem diesjährige Tests, bei denen Continental die höchste Bewertung aller getesteten Modelle in dieser Kategorie erhielt.

Ein echter Premium-Vertreter sollte auch eine hohe Laufleistung und einen geringen Rollwiderstand bieten, um das Autofahren so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Dies ist der Fall beim Continental PremiumContact 6, der sich nur langsam abnutzt und den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs reduziert.

Michelin Pilot Sport 4 (Gesamtnote – 2,1)


Der Michelin Pilot Sport 4 ist ein Ultra High Performance-Sommerreifen, der nicht nur bei Tests gut abschneidet, sondern auch großes Vertrauen bei den Fahrern genießt. Er ist besonders beliebt bei denjenigen, die ein perfektes Gleichgewicht zwischen Regenhaftung und Trockenleistung suchen. In diesen beiden Kategorien lag der Michelin Pilot Sport 4 an der Spitze des ADAC-Tests.

Präzises Manövrieren unter allen Bedingungen wurde mit einer speziellen Aramid-Nylon-Verpackung dank Dynamic-Response-Technologie erreicht. Die asymmetrische Lauffläche dieses Modells zeichnet sich durch eine schnelle Anpassung an die Straßenoberfläche aus, wodurch der Reifen auf die Straßensituation "reagiert".

Der Pilot Sport 4 ist ein Modell, das der französische Konzern für die anspruchsvollsten Fahrer ausgearbeitet hat.

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 (Gesamtnote – 2,2)


Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 ist ein Reifen für Sportwagen, der nur 0,1 Punkte hinter den diesjährigen Siegern im ADAC-Test liegt. Dieses Sommermodell zeichnet sich durch seine Fahrsicherheit und Bremsleistung auf nasser Straße aus. Auch auf trockener Fahrbahn zeigt er gute Leistungen, was nicht nur durch seine gute Leistung bestätigt wird, sondern auch dadurch, dass er auf viele Fahrer einen besonders sportlichen Eindruck macht.

Die volle Lenkpräzision erreicht dieses Modell durch eine Optimierung der Übertragung von Seitenkräften während der Fahrt. Die während der Fahrt erzeugte Energie wird gleichmäßig über die gesamte Trittfläche verteilt, so dass das Auto perfekt auf der Straße haftet und sofort auf die Manöver des Fahrers reagiert.

Neu beim Eagle F1 Asymmetric 5 ist eine spezielle Gummimischung, die eine hervorragende Bremsleistung bei Nässe bietet und gleichzeitig die hohe Festigkeit und Steifheit des Reifens beibehält. Die vielseitigen UHP-Reifen sind ideal für Fahrer, die ein Maximum an sportlichem Fahrerlebnis suchen.

Unterschiedliche Sichtweisen

Die jährlichen ADAC-Tests sind eine großartige Quelle für Informationen über Reifen, aber das bedeutet nicht, dass sie die einzige Ressource für zuverlässige Erkenntnisse sind. Bevor man einen neuen Reifensatz kauft, lohnt es, sich verschiedene Quellen anzuschauen:

  • Frühere Ausgaben des ADAC-Tests – die Ergebnisse aus der Forschung der vergangenen Jahre sind eine gute Referenz für die diesjährigen Zusammenstellungen.
  • Andere Tests – nicht nur der ADAC testet die Leistung von Reifen. Jedes Jahr erscheinen mehrere bemerkenswerte Tests, die von unabhängigen Zeitschriften und Verbänden organisiert werden. Autobild, AutoZeitung, ACE oder AMS sind nur einige von ihnen.
  • Fahrerbewertungen – “Oponeo” ist eine Plattform, auf der Benutzer ihre Reifen bewerten können. Sehen Sie selbst, was Menschen denken, die Tausende von Kilometern mit einem Modell gefahren sind.