Überprüfen Sie Ihre Bestellung
Geben Sie die Bestellnummer, Ihren Nachnamen oder Ust-IdNr an.

Überprüfen Sie den Status

Überprüfen Sie den Bestellungstatus

Pirelli Reifen

Herstellerbewertung
3,6
anhand 3485 Bewertungen
Wählen Sie Profil
Wählen Sie Durchmesser

Pirelli ist einer derjenigen Namen, die jeder automatisch mit Autos, Motorsport und Reifen in Verbindung bringt. Die Geschichte der Marke geht Hand in Hand mit der Geschichte der Autos. Seit der Gründung der Marke haben Pirelli-Reifen die Fahrzeuge und ihre Fahrer unter härtesten Bedingungen begleitet – bei Ralleys, Rennen und intensivem täglichem Fahren. Die Reifen der Marke gehören derzeit zur offiziellen Ausstattung für Rennwagen der Formel 1.

Die Tatsache, dass die Reifen von Pirelli mit Motorsport in Verbindung gebracht werden, bedeutet nicht, dass die Marke nicht auch bei „gewöhnlichen“ Autos verwendet wird. Ganz im Gegenteil! Das Unternehmen bietet einige sehr interessante Produkte für unterschiedliche Fahrertypen an. Dies lässt sich leicht an den vielen Auszeichnungen in Tests und an den positiven Rückmeldungen der Nutzer erkennen.

 

Reifen von Pirelli können erfolgreich bei verschiedensten Fahrzeugen eingesetzt werden, vom Kleinwagen bis hin zu den typischen Sportmodellen. Diese Produkte zeichnen sich durch vortreffliche Leistung in der Stadt und auf offenen Straßen sowie durch Verschleißfestigkeit aus. Reifen von Pirelli sind leistungsstark in puncto Sicherheit, Fahrkomfort und Kosteneffizienz. Es sind zuverlässige Reifen für anspruchsvolle Fahrer.

Pirelli hat viel zu bieten, einschließlich Reifen für Lkw, Motorräder und landwirtschaftliche Fahrzeuge. Die Reifen dieser Marke fallen in die Premiumkategorie der Branche.

Wissenswertes


Pirelli wurde 1872 von Giovanni Battista Pirelli gegründet, was das Unternehmen zu einem der ältesten Reifenhersteller der Welt macht. Es rangiert derzeit auf Platz fünf der größten Reifenfirmen. Zu Pirelli gehören weiterhin Marken wie Metzeler, Formula, Courier und AGOM.

 

Zu den einprägsamsten Kampagnen gehört wahrscheinlich der berühmte Kalender mit Nacktmodellen, den Pirelli seit den sechziger Jahren jährlich herausgibt.

 

In den Achtzigern erfand und vermarktete das Unternehmen die Niedrigprofilreifen, die daraufhin die bedeutendste Innovation seit dem Gürtelreifen wurden.

Pirelli kann auch mit einem architektonischen Symbol im Zentrum von Mailand aufwarten: dem Pirelliturm, der Hauptsitz des Unternehmens – ein 127 Meter hoher Wolkenkratzer und Meisterstück des Modernismus der Nachkriegsjahre, der 1960 eingeweiht wurde.

 

In den neunziger Jahren hätte Pirelli fast mit Continental fusioniert, aber der vorbereitete Zusammenschluss kam nicht zustande.

 

Der Name Pirelli war auch Aushängeschild einer limitierten Ausgabe des Volkswagen Golf der ersten Generation im Jahr 1983. Das Modell des Golf GTI Pirelli wurde 1999 und 2007 wieder aufgegriffen.

Pirelli unterstützt seit vielen Jahren die Fußballmannschaft Inter Milan.

Geschichte der Marke Pirelli

Seit über einhundert Jahren wird die Geschichte der Marke Pirelli parallel zur Geschichte des Automobilbaus geschrieben. Die Geburt eines der bedeutendsten Unternehmen in der Geschichte der Reifenindustrie fand noch vor der Erfindung der Glühbirne statt. Idee eines 24-jährigen Visionärs 1872 gründete der junge, erst 24 Jahre alte Ingenieur Giovanni Battista Pirelli in Mailand die Gesellschaft Pirelli & C. Er sah richtigerweise voraus, dass die Zukunft der großen Industrie in hohem Maße von einem bestimmten, später Gummi genannten, flexiblen Werkstoff abhängen würde. 1879 stellte seine Gummiwarenfabrik das erste isolierte Telegrafenkabel her. Später erweiterte sich das Angebot unter anderem um Fahrradschläuche und Antriebsriemen und 1886 entwickelte Pirelli die Technologie zur Herstellung von Unterwasser-Telegraphenkabeln. Wie viele andere in der Branche begann Pirelli sein "Reifen-Abenteuer" mit Fahrradreifen. 1890 wurde das erste Modell – Milano – präsentiert. Nach weiteren elf Jahren der Vorbereitung stellte die Firma, zum Auftakt des neuen Jahrhunderts, ihren ersten Autoreifen mit dem Namen „Ercole” vor. Pirelli war ein Visionär, der sich darüber im Klaren war, dass man gute Ideen am besten im großen Maßstab in die Tat umsetzt und dass ein Produkt die passende Fassung haben muss. Aus diesem Grund setzte er auch auf Werbung im Autorennsport, der sich in ... weiterlesen >

Meinungen unserer Kunden:
  • Romet 4,2

    Pirelli P6 FOUR SEASONS

    Auf Reifen jetzt über 8000 gemacht. km, und ich glaube, das war ein sehr erfolgreicher Kauf, Abrieb nach diesem Rennen gibt es nicht. Reifen halten sehr gut bei Nässe. Im Winter hat mich auch sehr angenehm überrascht. Ich grub aus mehr als einem Verwehungen. Mehr >
  • Reiner aus Rheinland 4,8

    Pirelli Cinturato P7

    Ich habe Pirelli Cinturato P7 an meinem Fiat Stilo montiert. Das sind bestimmt die besten Reifen, die ich gekauft habe. Sie verhalten sich gut auf nassem und trockenem Untergrund. Ich bin mit ihnen ungefähr 1500 km gefahren. Jetzt möchte ich meine Eindrücke mit euch teilen. Ich bin mit meinen neuen Sommerreifen sehr zufrieden. Ihr größter Vorteil ist die stabile Fahrt bei allen Verhältnissen. Das ist für mich besonders wichtig, weil ich oft mit meiner ganzer Familie fahre (Frau und 2 Kinder). Also das Sicherheitsgefühl ist in meinem Fall der vorrangige Aspekt. Man soll sich aber nicht nur auf gute Reifen vor der langen Reise verlassen. Man muss immer aufpassen, dass unser Auto im guten Mehr > Zustand ist. Bezüglich der Pirelli Cinturato P7 kann ich noch sagen, dass Sie nach meiner Ansicht sehr dauerhaft sind. Ich habe noch keinen bedeutenden Rollwiderstand bemerkt. Sie nutzen sich nicht auf seitlichen Wänden des Reifens ab. Leider haben sie einen wesentlichen Nachteil, dieses Modell in der Größe 205 55 R16 hat keine Felgenschutzleiste. Ich finde es ein bisschen nachlässig. Wenn man in solche Reifen investiert, soll man erwarten, dass der Hersteller sich den Anforderungen von anspruchsvollsten Kunden gewachsen zeigt. Der Felgenschutz ist aber kein anspruchsvoller Wunsch, sondern die Basisausstattung. Na ja, zusammenfassend bewerte ich die Fahreigenschaften von Pirelli Cinturato P7 sehr positiv.
  • Maciek 4,4

    Pirelli P1 Cinturato Verde

    Ich kaufte teurer Reifen aufgrund des Pirelli Marke Ruf und wurde nicht enttäuscht. Nachdem das Auto von winterreifen Jahre alt angetrieben kaufen. Dann kaufte ich Nokian Winterreifen und Fahrkomfort hat unglaublich zugenommen. Im Vergleich mit dem alten waren leiser und immer besser, das Auto auf der Straße. Aber Pirelli-Reifen sind noch besser. Ich weiß, dass ich nicht im Winter und im Sommer vergleichen sollte, aber im Sommer ritt noch im Spätherbst, wenn die Temperaturen in der Nähe von 0 ° C waren und nicht das Gefühl, die Verschlechterung von Fahrzeugen sowohl auf trockene und nasse Fahrbahn. Pirelli Sommerreifen sind auch sehr ruhig. Während der Fahrt fast rund um die Stadt nicht Mehr > hören sie, und die Autos an mir vorbei so. Wenn schneller fahren, hörte je mehr sie den Lärm der Luft. Kurz gesagt: das Geld wert, würde ich empfehlen.
  • ARTI 4,4

    Pirelli CARVING EDGE

    Er empfahl es mir Freund "oponiarz". Pferd Omega A 2.0i Auto. Antrieb tył.Tylko ABS. Den ganzen Winter ohne Schlupf. Reifen sensationell. "Mean" Lauffläche hilft beim Fahren auf Schnee, Matsch. wie wenn man in die Ecke, aber darauf hinweisen, im normalen Fahrbetrieb, ist es schwer, einen Beiwagen und das bedeutet Sicherheit setzen. Umzug, geben Sie die schneebedeckten Parkplätze, Einfahrten, Straßen gepflastert und weniger Hemmung bei einem sehr guten Niveau. Tire bisschen laut (auf trockener), aber ich habe nichts dagegen. winterreifen funktional und sicher. als trocken, winterreifen trocknen und fühle mich so weichen Reifen, aber wie ich schrieb THIS IS winterreifen. Mehr > Ich denke, dass im Winter Bein des Gases und einer rockin 'in meinem Auto Reifen 1 Klasse. Ich empfehle allen "tylnonapędowcom" ohne die Systeme.
Reifen finden Pirelli