Überprüfen Sie Ihre Bestellung
Geben Sie die Bestellnummer, Ihren Nachnamen oder Ust-IdNr an.

Überprüfen Sie den Status

Überprüfen Sie den Bestellungstatus

Reifen für Nissan

Automarke ändern

Fahrzeugmodell suchen

Nissan

Beginn. Das Unternehmen Nissan Motors wurde 1934 gegründet. Am Anfang baute der jetzige Automobilhersteller LKW und Flugzeuge. Im Jahre 1935 liefen die ersten Modelle unter der Marke Datsun vom Band. Nissan exportierte sie nach Australien und erzielte auf diesem Kontinent Erfolge. Die Autos von Nissan haben auch an Rallyes teilgenommen.

Entwicklung. Im Jahr 1936 nahm Nissan die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Konzern Graham-Paige Motors auf. Die Japaner lernten, wie man neue Technologien und neue Autos entwickelt. Während des Zweiten Weltkrieges erlitt Nissan bedeutende Verluste. Seine Werke wurden zerstört und diejenigen, die nicht bombardiert wurden, wurden von den Amerikanern besetzt. Im Jahre 1953 wurde ein Vertrag mit dem britischen Austin Konzern unterzeichnet. Kurz darauf begann die Produktion der lizenzierten Autos im japanischen Werk. Genau 10 Jahre später kam ein Wendepunkt in der Geschichte des Unternehmens. Es begann der Export von Nissan-Modellen nach Europa. Die Japaner gingen ein Bündnis mit dem bankrottierenden Unternehmen Alfa Romeo ein, diese Zusammenarbeit war jedoch nicht von langer Dauer. Anfang der 90er Jahre machte Nissan seine Technologie der koreanischen Firma Samsung zugänglich, doch trotz einiger ehrgeiziger Projekte überlebte die Kooperation nicht. Im Jahre 1989 entwickelte Nissan eine neue Marke von Luxusautos mit dem Namen Infiniti, die für den amerikanischen Markt vorgesehen war. Das Ende der 90er Jahre war für Nissan von großer Bedeutung, denn das Unternehmen unterzeichnete einen Vertrag mit Renault. Die Franzosen übernahmen ein Drittel der Aktien am japanischen Unternehmen. Es wurde ein Rettungsplan „Nissan 180“ erarbeitet, der die Lage des Unternehmens ändern sollte.

Gegenwart. Der Plan „Nissan 180” wurde vorzeitig realisiert. Geplant waren ein Jahresabsatz von einer Million Autos und eine Umsatzrendite von 8 Prozent. Die Autos von Nissan und Renault verwenden die gleichen Teile. Der neue Nissan Micra und der Renault Clio III weisen die gleiche Bodenplattform und die gleichen Schaltgetriebe auf.

Interessantes. Nissan plante die Produktion von Elektrofahrzeugen bis 2011 zu starten. Das Auto mit Elektroantrieb, der Nissan Leaf, kann eine Geschwindigkeit von 140 km/h erreichen und 160 km ohne Nachladen überwinden. Es ist hinzuzufügen, dass dieses Modell im Jahre 2010 den Titel „Auto des Jahres“ erhielt.

Unter den beliebtesten Nissan-Modellen sind zu nennen: Nissan 350Z, Nissan Almera, Nissan Primera, Nissan Sunny, Nissan Maxima, Nissan Micra, Nissan Patrol/Safari, Nissan Qashqai, Nissan Skyline, Nissan Terrano.

Reifen. Nissan bietet viele Modelle an, von kleinen PKWs über Kompakt- und Geländewagen bis hin zu Sportwagen. Eine so große Vielfalt bedeutet einen breiten Reifengrößenbereich. Von den Größen 145/80 R12, 165/70 R14, 185/65 R15, 195/65 R15 bis zu den 16- und 17-Zoll-Größen 205/55 R16, 205/60 R16 und  225/45 R17. Nissan kooperiert mit vielen Reifenherstellern. In der Erstausstattung der Modelle der japanischen Marke sind u. a. Reifen der Marken Dunlop, Michelin, Continental und Bridgestone zu finden. Beispiele: Nissan Maxima (Dunlop SP Sport 5000), Pathfinder (Grandtrek TG35), Nissan Tiida und Livina (Firestone FH705), Nissan 200Z (Bridgestone EG3), 350Z (RE040KZ), Micra (B391), Qashqai (Dueler HP Sport), Nissan Primera (Michelin Energy).