Überprüfen Sie Ihre Bestellung
Geben Sie die Bestellnummer, Ihren Nachnamen oder Ust-IdNr an.

Überprüfen Sie den Status

Überprüfen Sie den Bestellungstatus

Reifen für Audi A4

Modell ändern

Fahrzeugtyp suchen

Auto wurde nicht gefunden

Korrekte Automarke angeben

Korrektes Fahrzeugmodell angeben oder

Korrekten Fahrzeugtyp angeben oder

2007 - 2016 (Generation B8)

2004 - 2008 (Generation B7)

2000 - 2006 (Generation B6)

Audi A4

Der Audi A4 ist ein Mittelklasse-Auto des deutschen Herstellers Audi. Die erste Generation wurde 1994 in Produktion genommen. Das Auto basierte auf der PL45-Plattform, die mit dem VW Passat B5 geteilt wurde. Der Hersteller bot eine breite Palette von Ottomotoren mit einem Hubraum von 1,6 bis 2,8 Litern und Dieselmotoren mit einem Hubraum von 1,9 und 2,5 Litern an. Im Laufe der Zeit wurde ein neuer 1,8-Turbomotor in den Versionen mit 150 und 180 PS eingeführt. Es war das erste Modell mit einem serienmäßigen Tiptronic-Getriebe. Während der siebenjährigen Produktion des B5-Modells wurden zwei Facelifts durchgeführt (1997 und 1999). Das Auto bekam auch eine Sportversion namens S4 mit 265 PS. Es war jedoch nicht die stärkste Variante. Audi produzierte in Zusammenarbeit mit Cosworth den damals schnellsten RS4-Kombi mit einer schwindelerregenden Leistung von 379 PS. Die zweite Generation namens B6 wurde im Jahr 2000 auf den Markt gebracht. Das Auto hatte eine größere Karosserie und eine komplett neue PL46-Plattform. Die Verwendung des neuen Fahrwerks führte zu einer viel besseren Traktion. Das auf dieser Plattform basierende Sportmodell S4 erhielt einen größeren 4,2-Liter-V8-Motor mit 344 PS. Erstmals wurde auch das im Werk LUK hergestellte Multitronic-Getriebe eingesetzt. Das B7-Modell debütierte Ende 2004 als dritte Generation. Das Auto wurde auf der gleichen Plattform wie sein Vorgänger produziert. Die Aufhängung blieb ebenfalls unverändert. Der größte Unterschied bestand in der Gestaltung der Karosserie und des Cockpits. Das Motorenprogramm wurde ebenfalls um 2,0 TFSI, 2,0 TDI, 3,0 TDI und 2,7 TDI Versionen erweitert. Der derzeit produzierte B8 ist der bisher größte A4. Das Auto ist nicht nur größer als sein Vorgänger, sondern auch als seine Hauptkonkurrenten – der Mercedes C-Klasse und der BMW 3er. Die Werksreifen für den Audi A4 sind: 195/65 R15, 225/55 R16, 225/45 R17. Die optionalen Größen sind: 235/40 R18, 255/35 R19 und 255/35 R18.

Die Änderungen an den beliebtesten Modellen der Serie präsentierten sich wie folgt: Der Audi A4 B5 hatte je nach Motorversion werkseitig montierte Reifen in den Größen 195/65 R15 oder 185/65 R15. In der zweiten Generation dieses Autos, dem Audi A4 B6, sind die ursprünglich montierten Reifen nur 195/65 R15. Zusammen mit der dritten Generation, d. h. dem Audi A4 B7, waren die Reifen in vielen Varianten werkseitig montiert – von denen, die im B5 verwendet wurden (195/65 R15), über die Größe 195/65 R15, von der der B6 bekannt ist, über 205/55 R16 und 215/55 R16, bis hin zu 235/40 R18 in der sportlichen Version des Quattro-Motors. In der nächsten Generation des Bestsellers der bayerischen Marke, dem Audi A4 B8, waren die Werksreifen auf nur zwei Größen beschränkt – 205/60 R16 für die schwächeren Motoren und 225/55 R16 für die stärkeren Antriebe.