Geschichte der Kleber

  • Autor: OPONEO.DE

Entscheidung auf einem Kahn

Als sich das Leben von Jean-Baptiste Kléber dem Ende zu neigte, war an eine Reifenindustrie nicht einmal in den kühnsten Träumen zu denken. Kléber verstarb 1800 in Kairo. Genau 111 Jahre später nahm im französischen Colombes die Fabrik des amerikanischen Reifenherstellers BFGoodrich die Produktion auf. Dessen französische Niederlassung gab es seit dem 13. Juli 1910. Der Legende nach fasste der BFGoodrich-Direktor Work die Standortentscheidung, als er in einer überschwemmten Pariser Gegend per Boot das Gelände erkundete, auf dem die Fabrik entstehen sollte. Am 8. Dezember 1911 wurde in der BFG-Fabrik der erste Reifen hergestellt. Dieses Datum markiert den Beginn der Marke Kleber, obwohl diese offiziell erst dreieinhalb Jahrzehnte später ins Leben gerufen wurde.

Logo von Kleber

Logo der Marke Kleber

1927 wurden in der Fabrik in Colombes nicht nur Reifen, sondern eine ganze Reihe von Gummierzeugnissen gefertigt, unter anderem Transmissionsriemen, Dichtungen und Teile von Maschinen und anderen Einrichtungen aus diesem Ausgangsmaterial.

Kleber von der Straße

In den dreißiger Jahren produzierte das Werk in Colombes Reifen, die als Serienausstattung für die Automodelle Chambord und Versailles Verwendung fanden. 1935 präsentierte die Fabrik ihren ersten Allterrainreifen sowie die charakteristischen, für ihre Eleganz bekannten Weißwandreifen. Die Firmenleitung vergaß auch nicht, gekonnt für ihre Produkte die Werbetrommel zu rühren – in den Werbematerialien wurden die Reifen von schönen Frauen und… Hunden angepriesen. Auf dem Werbeplakat für den Weißwandreifen setzte ein Windhund zum Sprung an, beim Schwarzwandreifen war es ein Wolfshund.
Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs löste sich die Bindung der französischen Firma mit BFGoodrich. Das Unternehmen zog von Colombes nach Paris um und fand in der Pariser Avenue Kléber einen neuen Sitz. Auch der Name wurde daraufhin in Kleber-Colombes (genauer: Pneumatiques, Caoutchouc Manufacture et Plastique Kleber-Colombes) geändert. Gleichzeitig wurde auch ein neues Unternehmenslogo auf blau-orangefarbenem Hintergrund eingeführt.

Reifen Kleber

Mitarbeiter des Monats im Himalaya

Knapp zwei Jahre nach diesen tief greifenden Veränderungen wurde der erste Winterreifen der Marke Kleber-Colombes für kleine Nutzfahrzeuge mit dem Namen „Ours Blanc”, d.h. „Weißer Bär”, auf den französischen Markt gebracht. Sein Erkennungszeichen war ein Bild des namensgebenden Eisbärs vor dem verschneiten Gipfel eines Eisbergs. Das Modell erwies sich besonders unter Transportfirmen als großer Hit. Eine Molkerei mit dem Namen „Le Petit” rüstete sogar ihre gesamte Fahrzeugflotte mit diesem Reifen aus.
1950 übertrumpfte ein Angestellter von Kleber namens Maurice Herzog den „Ours Blanc”, als er am 3. Juni eine französische Hamalaya-Expedition auf den Gipfel des Achttausenders Annapurna führte. Auf einer Höhe von 8078 Metern hisste Herzog die französische Trikolore, einen Wimpel des Alpenvereins, dem er angehörte, und eine Kleber-Colombes-Fahne. Über seine Heldentat schrieben damals Zeitschriften auf der ganzen Welt. Eine bessere Werbung konnte sich die französische Marke nicht erträumen.

Fabrik von Kleber

Fabrik von Kleber

Begeisterter Staatspräsident

1951 machte Kleber mit einer Erfindung von sich reden, die neue Maßstäbe in der Reifenindustrie setzte. BeimPariser Automobilsalon präsentierten Ingenieure der Firma, in Gegenwart des französischen Staatspräsidenten René Coty, den ersten schlauchlosen, mit einer Luftkammer versehenen Reifen. Riesiges Interesse weckte die praktische Vorführung, bei der nachgewiesen wurde, dass der neue Reifen auch nicht platzt, wenn man damit über Nägel fährt. Bei der Demonstration mit einem Nagelbrett assistierte Coty, der seine Verblüffung nicht verbergen konnte.

1968 endete dann endgültig die Suche nach einem passenden Namen für das Pariser Unternehmen und das Namensglied Colombes wurde fortan weggelassen. Unter dem Namen Kleber ist der Reifenhersteller dann auch bis heute bekannt. Der erste Reifen, der unter dem neuen Firmenschild herausgebracht wurde, war das Modell Boxer, mit dem die französische Marke zu ihrer, etwas in Vergessenheit geratenen Tradition der Produktwerbung mit einem… Hund zurückkehrte. Der Name des Reifens verweist denn auch eindeutig auf die Rasse, mit der dieser beworben wurde.

Frau wählt Kleber

1980 wechselte der Eigentümer des Unternehmens Kleber. Nach mehreren Jahrzehnten der Geschäftstätigkeit auf eigene Faust beschloss die Unternehmensleitung, sich dem Michelin-Konzern anzuschließen (Kleber ist bis heute Teil von Michelin). Ein Jahr nach diesem Schritt triumphierte Kleber bei der Rallye-Weltmeisterschaftunter anderem auch über Michelin. Die erfolgreichste Rallye-Pilotin aller Zeiten Michèle Mouton gewann in einem Audi auf Kleber-Reifen die Rallye San Remo,fügte diesem Triumph später noch drei weitere Siege hinzu und schloss die Saison auf dem zweiten Platz des Gesamtklassements ab. Mitte des folgenden Jahrzehnts konnte die französische Marke einen weiteren großen Erfolg, diesmal auf dem Reifenmarkt, für sich verbuchen. Kleber schloss einen Vertrag mit Renault, durch den Reifen der Marke Kleber als Grundausstattung für den Renault Twingo geliefert wurden. An der Schwelle zum neuen Jahrtausend stellte die Firma die Reifenserie Dynaxer mit laufrichtungsgebundenem Profil vor, ein weiteres wichtiges Produkt in der Geschichte des Unternehmens (heute werden bereits die nächsten Generationen dieses Modells verkauft).
Eine ebenso gelungene wie interessante Idee war die Schaffung des Programms Kleber Assistance im Jahr 2003 – eines kostenlosen Reifenpannenservices, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, überall in Europa. Bereits bei einer kleinen Reifenpanne genügt ein Anruf bei KLEBER-Assistance und ein Fachmann erscheint an Ort und Stelle. In Frankreich ist Zuverlässigkeit eine ausgesprochen vornehme Tugend. Und der Name von General Kléber verpflichtet denn auch dazu…

Kleber Protectis

Sehen Sie unser aktuelles Angebot der Reifen Kleber in unserem Online Shop

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)

  1. Kostenloser Versand
  2. Lieferzeit ca. 2-4 Arbeitstage
  3. Zahlungsschutz
    per SSL
  4. Große Auswahl
  5. Über 2 000 000
    Kunden