Was bedeuten die Kontrollleuchten im Auto?

  • Autor: OPONEO.DE

Die Kontrollleuchten erfüllen im Auto unterschiedliche Funktionen. Manche informieren den Fahrer über die Einschaltung einzelner Einrichtungen oder Funktionen – z.B. der Beleuchtung, andere signalisieren irgendeinen Ausfall. Manchmal ist der Ausfall so ernst, dass nur die Option übrigbleibt, anzuhalten und den Abschleppdienst zu rufen. Wann sollte man sofort nach dem Angehen der Kontrollleuchte im Auto reagieren und wann kann man zeitnah zur Werkstatt fahren? Und was bedeuten die Kontrollleuchten im Auto?

 

Die Kontrollleuchten im Auto können sogar den erfahrensten Fahrer in Erstaunen versetzen.

Kontrollleuchten im Auto – Arten

Kontrollleuchten auf dem Armaturenbrett lassen sich in drei Gruppen aufteilen:

  • Signal- oder Informationsleuchten können in den Farben Blau oder Grün aufleuchten. Bei ihnen muss man sich noch keine Gedanken machen – sie informieren nur über die im Auto eingeschalteten Funktionen.

  • Warnleuchten in der Farbe Orange oder Gelb. Ihre Aufgabe ist die Warnung vor einem bevorstehenden Ausfall. Wenn irgendeine von ihnen angeht, können wir weiterfahren, aber sollten schnellstmöglich eine Kfz-Werkstatt aufsuchen.

  • Alarmleuchten, mit roter Farbe gekennzeichnet. Da wird’s ernst. Am besten man hält an einer sicheren Stelle an und bestellt den Abschleppdienst, der einen zur nächsten Werkstatt bringt.

 

Achtung! Man sollte daran denken, dass ein Teil der Hersteller individuelle Kennzeichnungen verwendet, und dass sich auch die Beschreibung der Kontrollleuchten auf dem Armaturenbrett unterscheiden kann. In dem Artikel stellen wir nur die populärsten Symbole vor. Wenn Sie sich unsicher sind, dann werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs.

 

Informationskontrollleuchten im Auto


Abblendlichter.
Ihr Einschalten wird mit grünem Symbol signalisiert, auf dem sich ein Scheinwerfer mit drei Schrägstrichen befindet.

 


Vordere Nebelscheinwerfer.
Das Signal erfolgt auch in der Farbe Grün und stellt ein Symbol des Scheinwerfers mit drei Schrägstrichen dar, die durch eine Welle unterbrochen werden.

 


Blinker.
Die Kontrollleuchten haben je nach Marke eine unterschiedliche Form. Für gewöhnlich stellen sie grüne Pfeile im oberen Bereich des Armaturenbretts dar.

 

Beispielhafte Lage der Blinker-Kontrollleuchten.

 


Tempomat.
Das Symbol des grünen Geschwindigkeitsmessers mit einem äußeren Pfeil, der die Geschwindigkeit anzeigt, bedeutet, dass der Tempomat eingeschaltet ist.

 

 Positionslichter. Ihr Angehen signalisieren zwei einander angenäherte Scheinwerfer.

 


Fernlichter,
ein Symbol, das einen Scheinwerfer mit drei oder vier waagerechten Strichen darstellt. Es informiert über die eingeschalteten Fernlichter.

 


Hintere Nebelscheinwerfer.
Sie sind mit dem Symbol eines Scheinwerfers mit Streifen gekennzeichnet, das gelb oder orange leuchtet.

 

 

Warnleuchten im Auto


Kraftstoff-Vorrat.
Über die Notwendigkeit, eine Tankstelle aufzusuchen, informiert das Symbol einer Tanksäule.

 

Reifendruck. Die Luftdruck-Sensoren in den Reifen sind in allen neuen Autos montiert. Manche von ihnen sind sehr fortschrittlich und zeigen die Temperatur des Gummis an.

Auf dem Armaturenbrett wird ein niedriger Luftdruck mithilfe eines ¾-Kreises mit Lauffläche und einem Ausrufezeichen in der Mitte signalisiert.

 

Beleuchtungsausfall. Ein Problem mit der Beleuchtung wird durch eine Glühbirne mit Ausrufezeichen signalisiert. Es kommt ziemlich häufig vor, dass der besagte Ausfall in Wirklichkeit gar nicht vorliegt, und es handelt sich nur um einen Fehler eines nicht präzis arbeitenden Systems.

 

Motorkontrollleuchte (engl. Check Engine). Dieses Problem wird mithilfe eines Symbols illustriert, das einen stilisierten Motor darstellt.

Der Ausfall des Kraftstoffeinspritzsystems kann der Anfang ernsthafter Probleme sein.

 

Die orangefarbene Motorkontrollleuchte im beispielhaftem Fahrzeug.


Glühkerzen.
Einen Ausfall zeigt ein Symbol, das zwei miteinander verflochtene Fäden zeigt, die in verschiedene Richtungen weisen.

 


Schaltgetriebe.
Ein Zahnrad mit einem Ausrufezeichen in der Mitte bedeutet nichts Gutes. Eine Instandsetzung des automatischen Schaltgetriebes kann sogar bis zu drei Tausend Euro kosten. Man sollte diese Kontrollleuchte nicht auf die leichte Schulter nehmen.

 


Airbag auf Beifahrerseite.
Das Ausschalten des Airbags auf Beifahrerseite wird mit einer Leuchte mit dem Symbol, auf dem ein Autositz in die Fahrtrichtung gezeigt wird, signalisiert. Verschwindet die Kontrollleuchte nicht, obwohl der Airbag eingeschaltet sein soll, sollte man eine Servicestelle aufsuchen.

 


ESP.
Den Ausfall dieses Systems kann auch ein unterbrochener Kreis mit einem Dreieck in der Mitte signalisieren.

 

Kontrollleuchten im Auto. Rot – wir haben ein Problem!


Akkumulator.
Wenn ein rechteckiges Symbol mit einem Plus oder Minus in der Farbe Rot leuchtet, dann liegt ein Problem mit der Aufladungssystem vor. Oft ist die Ursache auf die Lichtmaschine oder den Akkumulator zurückzuführen.

 


Hohe Kühlmittel-Temperatur.
Dieser Fehler wird durch das Symbol eines Thermometers, das senkrecht zu zwei Wellen steht, signalisiert. Dieses Problem sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen – sonst kann sich der Motor überhitzen.

 

Servolenkung. Der rote Lenker und ein Ausrufezeichen signalisieren, dass etwas mit der Servolenkung geschieht. 

 

 

Die rote Farbe der Kontrollleuchte muss nicht immer einen Ausfall bedeuten. Das kann z.B. ein Symbol einer angezogenen Handbremse sein.


Ein niedriger oder minimaler Motoröl-Stand.
Einen niedrigen Stand signalisiert die Ölkanne mit einem Tropfen, und den minimalen Stand ein Behälter mit einem Tropfen im unteren Teil

 


Bremsklötze.
Erscheint eine Kontrollleuchte, auf welcher ein Kreis mit unterbrochenen Linien zu beiden Seiten zu sehen ist, so muss man wahrscheinlich die Bremsklötze austauschen.

 


ABS.
Die Kontrollleuchte mit dieser Aufschrift erscheint, wenn es z.B. ein Problem mit einem Sensor gibt. Den Ausfall darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, weil dieses System sehr hilfreich bei plötzlichem Bremsen ist.

 


Allgemeines Signalzeichen.
Die Kontrollleuchte stellt ein Dreieck mit Ausrufezeichen in der Mitte dar. Wenn sie aufleuchtet, dann bedeutet das den Ausfall eines der wichtigen Systeme, aber – für gewöhnlich – ohne nähere Bestimmung.

 

 

Die Kontrollleuchten im Auto sollen eine Hilfestellung darstellen und keine Angst machen

Die Kontrollleuchten haben viele Funktionen. Ein Teil von ihnen ist dafür da, um uns das Leben zu erleichtern, andere wiederum sollen vor Problemen warnen. Man sollte sicherlich keine Angst vor ihnen haben. Die Hersteller entwickeln sie mit dem Gedanken an die Sicherheit und den Komfort des Fahrers.

Die Symbole im Fahrzeug helfen uns, das Problem zu erkennen und es zu beseitigen, bevor es zu einem ernsthafteren Ausfall kommt. Es ist also wichtig, dass man die Bedeutung der Kontrollleuchten im Auto kennt und im Falle der Problemmeldungen sich unverzüglich zu einer Servicestelle zur Kontrolle begibt.

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)

  1. Kostenloser Versand
  2. Lieferzeit ca. 2-4 Arbeitstage
  3. Zahlungsschutz
    per SSL
  4. Große Auswahl
  5. Über 2 000 000
    Kunden