Felgen sind für viele Autofahrer besonders wichtig. Damit sie stets ein Hingucker sind und in ihrem besten Licht dastehen, bedarf es der richtigen Pflege. Besonders wichtig ist dabei das Polieren der Felgen, da diese im Laufe der Zeit so einiges mitmachen müssen. Wie Sie Ihre Felgen richtig polieren, erklären wir Ihnen hier.

Vorab: Wir konzentrieren uns hier darauf, wie Sie Ihre Alufelgen schleifen und polieren können. Wenn Ihre Felgen neu lackieren wollen, schauen Sie gerne in unseren Beiträgen „Felgen lackieren“ oder „Felgen reparieren“ vorbei.

Chromfelgen poliert

Was brauche ich, um meine Felgen zu polieren?

Das Wichtigste zuerst: Grundsätzlich macht es nur geringfügige Unterschiede bei der Pflege, ob es sich bei Ihren Felgen um Stahl-, Chrom- oder Aluminiumfelgen handelt. Allerdings entfällt mangels einer Lackierung bei Chromfelgen auch ein entsprechender Bedarf für eine Politur. Sie werden nicht geschliffen und anstelle von gewöhnlichem Felgenreiniger mit speziellem Chromreiniger oder auch einfach nur mit warmem Wasser gereinigt und ggf. mit einem Tuch ohne besondere Mittel poliert. 

Für Stahl- und insbesondere Aluminiumfelgen bedarf es weiterer Schritte. Da insbesondere bei Alufelgen großer Wert auf die Optik gelegt wird, wollen wir uns im Folgenden auf diese konzentrieren.

Um Macken und oberflächliche Schäden auszubessern und die Grundlage für die Politur zu schaffen, benötigen Sie eine Schleifmaschine oder Schleifpapier in unterschiedlichen Körnungen. Hier kommt es darauf an, welche Art von Ausstattung Ihnen zur Verfügung steht. Haben Sie eine Auswuchtmaschine oder ein ähnliches Gerät, kommen Sie auch mit einfachem Schleifpapier gut zurecht.

Außerdem wichtig ist eine Poliermaschine für das Polieren der Felgen. Sie können auch eine Bohrmaschine mit einem entsprechenden Aufsatz zu einer Poliermaschine umfunktionieren. Jedenfalls benötigen Sie eine Polierscheibe, bzw. Sisalringe, zum Beispiel aus Baumwolle oder auch Filz. Hinzu kommt noch Polierpaste und Wachs. Für das Finish eignet sich zusätzlich ein Polierkegel hervorragend, aber nicht zwingend notwendig.

Vorsicht: Viele Polituren spritzen beim Auftragen! Stellen Sie sicher, dass Sie den Bereich gut abschirmen und achten Sie auf geeignete Schutzkleidung!

Felgen polieren: Anleitung

Wenn Sie Ihre Alufelgen polieren und versiegeln wollen, folgen Sie einfach dieser Anleitung:

Reinigung

Wenn Sie es sich leicht machen wollen, fahren Sie mit Ihrem Wagen durch eine Waschanlage. Diese reinigt auch Ihre Felgen und nimmt Ihnen die Handarbeit ab. Alternativ können Sie die Felgen mit warmem Wasser vorreinigen, um oberflächliche Verschmutzungen kurzerhand zu entfernen. Hartnäckigere Verschmutzungen wie z.B. Bremsstaub lassen sich gut mit Hausmitteln oder speziellen Reinigern entfernen.

Alufelgen fur Infiniti

Schliff

Wichtig: Beschädigungen, die tiefer als 1 mm gehen, bedeuten das Aus für die Felge. Sie ist nicht mehr für den Straßenverkehr geeignet!

Schleifen Sie mit grobem Schleifpapier die oberste Schicht der zu polierenden Fläche ab, also den aufgetragenen Klarlack. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit immer feinerem Schleifpapier, bis Kratzer und Beschädigungen ausgeglichen sind und der Klarlack vollständig entfernt ist. Sie können Beispielsweise diese Reihenfolge an Schleifpapier-Stufen verwenden: 40, 80, 240, 320, 400, 600. Im Anschluss daran schleifen Sie noch mit einem Schleifpad nass über die Felge.

Politur

Sind die Felgen sauber und Kratzer sowie der Klarlack abgeschliffen, geht es nun an die eigentliche Politur, die die Felge auf Hochglanz bringt. Diese nehmen Sie in zwei Schritten vor. Zuerst verwenden Sie eine grobe Paste in Verbindung mit einer harten Polierscheibe (z.B. Stufe 3. Die Polierscheiben müssen vor der Anwendung unbedingt gemäß Herstellerangaben angeraut werden!). 

Reinigen Sie zwischendurch mit einer Drahtbürste die Polierscheiben für ein optimales Ergebnis. Beginnt die Felge zu glänzen und zu spiegeln, ist das ein gutes Zeichen, dass Sie bereit für den letzten Durchgang sind: Die Feinpolitur. Hierfür nutzen Sie eine weichere Polierscheibe (z.B. der Stufe 4) oder einen Polierkegel mit einer Finishing-Paste Ihrer Wahl.

Versiegelung

Die Versiegelung macht die Politur widerstandsfähiger. Hierfür verwenden Sie zum Beispiel Wachs auf Teflon- oder Silizium-Dioxid-Basis. Wenn Sie sich unsicher sind, lassen Sie sich von einem Fachmann beraten. Versiegelungswachs gibt es meist in Sprühdosen, mit denen Sie die frisch polierte Felge großzügig einsprühen. Gemäß Herstellerangaben lassen Sie das Wachs trocknen und wischen die Felge im Anschluss mit einem Tuch ab. Schon haben Sie Ihre Alufelgen auf Hochglanz poliert.

Blau Audi

Felgen polieren lassen

Natürlich gibt es viele Anbieter, die Ihnen die langwierige Arbeit abnehmen und für Sie Ihre Felgen polieren. Vorteilhaft daran sind zum einen die Zeitersparnis und zum anderen die Qualitätsgarantie. Die Kosten sind dabei abhängig von der Felgenart und ihrer Größe und liegen zwischen 60 und 140 Euro. Wenn Sie Motorradfelgen polieren lassen wollen, zahlen Sie in der Regel zwischen 130 und 200 Euro pro Felge.