Vorteil neuer gegenüber gebrauchter Reifen – Ratgeber des vernünftigen Autofahrers

  • Autor: OPONEO.DE

Es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem du deine Autoreifen auswechseln musst. Bei dieser Gelegenheit kommt ein immerwährendes Problem zurück: sollen es neue oder gebrauchte Reifen werden? Angebote auf Auktionsportalen klingen verlockend. Überall trifft man auf echte Schnäppchen und letzte Bestände, die so schnell wie warme Brötchen vergriffen sind. Darüber hinaus loben die ehrlichen Verkäufer die gebrauchten Reifen und schreiben, sie wären „wie neu“ und Sie denken sich, dass es ein Unding wäre diese Reifen nicht zu kaufen, da die Auktion in einer Stunde ausläuft! Natürlich liegt die Wahl bei Ihnen, aber Berücksichtigen Sie dabei auch Ihre Sicherheit? Falls Sie denken, dass es keine Alternative zum Sparen beim Reifenkauf gibt, dann liegen Sie falsch! Wir haben einen Ratgeber vorbereitet, der Ihnen das Treffen der richtigen Entscheidung erleichtern könnte. Durch diesen können Sie sich überzeugen, dass neue Reifen NICHT IMMER übermäßig teuer sein müssen und dass gebrauchte Reifen NICHT denselben Nutzen bieten!

Zeit zu wechseln. Wann ist ein Reifen abgenutzt?

Beim Reifenwechsel richtet man sich für gewöhnlich nach der Jahreszeit. Wenn der Winter ausklingt wechselt man zu Sommerreifen und zu den Winterreifen kehrt man erst wieder zurück, wenn die hohen Temperaturen enden.

Eigentlich sollte der Reifenwechsel aber vom Grad der Abnutzung abhängig sein, da man nicht immer in der Lage ist eine ganze Saison mit einem Satz Reifen zu durchfahren.

Was sollte Sie zum Reifenwechsel bewegen? Deine Aufmerksamkeit sollten jegliche Unebenheiten, Blasen und Schnitte im Gummi wecken, die während der Nutzung entstehen. Diese können zudem das Ergebnis einer falschen Montage sein oder einer Fehlanpassung des Reifens an das Fahrzeugmodell. Solche Veränderungen zeugen von der Beschädigung der Gummikonstruktion und stehen mit einem Reifenwechsel aus Sicherheitsgründen zusammen. Diese Ungereimtheiten kommen meisten bei der Fahrt hervor: man bemerkt das Abkommen des Fahrzeugs von der Fahrspur oder es übertragen sich Vibrationen auf das Lenkrad. Um dem vorzubeugen sollte man in gewissen Abständen den Zustand der Bereifung kontrollieren, um sicher zu gehen, dass Sie und Ihre Passagiere sicher unterwegs sind. Sie sollten sich hier ein Szenario vorstellen, bei dem ein Reifen bei einer Geschwindigkeit von über 100 km/h platzt.

Wölbung am Reifen

So sieht ein Reifen aus, der sich nicht zur weiteren Nutzung eignet. Die Wölbung ist gering, jedoch kann sie eine ernsthafte Beschädigung innerhalb des Modells anzeigen.

Ein Warnsignal sind dabei auch jegliche Mikrorisse am Gummi. Sie bewirken zwar keinen Druckverlust im Reifen, aber bietet dafür auch keine Garantie für Sicherheit. Diese Art von Beschädigungen entstehen für gewöhnlich aufgrund von schlechter Lagerung der Reifen bzw. entstehen aufgrund von Alterung. Hersteller empfehlen einen Reifenwechsel nach 5-6 Jahren ab dem Herstellungsdatum des Reifens und das sogar im Fall, wenn das Profil noch über 1,6 mm tief ist. Falls Sie irgendwelche Risse an Ihren Autoreifen erkennen sollten Sie nicht warten und diese durch neue ersetzen. Ein Gummi mit solchen Beschädigungen verliert seine Eigenschaften. Die Bodenhaftung auf nasser Fahrbahn und beim Durchfahren von Kurven verschlechtert sich.

rissige Reifen

beschädigte Reifen

Falls die Lauffläche Ihres Reifens sich ablöst oder sie deutlichen Gummiverlust besitzt, sollten Sie sofort über einen Reifenwechsel nachdenken. So eine Abnutzung kann nicht repariert werden. Ein größeres Risiko würde die weitere Nutzung darstellen.
Ein weiteres Warnsignal ist ein ungleichmäßiger Verschleiß der Lauffläche am Reifen. In Abhängigkeit vom Grad der Beschädigung, zeigt dies dem Fahrer ein fehlerhaftes Auswuchten bzw. einen falschen Luftdruck innerhalb des Reifens an.

Reifenverschleiß
Verschleiß in der Reifenmitte – Die Ursache kann eine lange Fahrt mit zu hohem Reifendruck bzw. eine aggressive Fahrweise sein. Seitlicher Verschleiß der Reifen – Die Ursache kann eine lange Fahrt mit zu niedrigem Reifendruck sein bzw. aggressives Durchfahren von Kurven.

Die Lauffläche ist zudem für die gute Leistung und die Bodenhaftung verantwortlich und schützt vor eventuellem Rutschen. Was, wenn Sie eine dieser Eigenschaften durch Fahrlässigkeit verlieren?

Das sind nur einige Beschädigungen, die Ihre Aufmerksamkeit wecken sollten. Um Ihren Anforderungen entgegenzukommen, haben wir einen kurzen Anleitungsfilm erstellt, der Ihnen die Entscheidungsfindung beim Reifenwechsel erleichtern sollte.

Schlüsselwort: Preis

Falls Sie sich dafür entscheiden einen ganzen Satz Reifen auszuwechseln, beginnen Sie den Markt zu prüfen. Sie zielen auf Sonderangebote an, gute Preise und echte Schnäppchen. Händler reizen Autofahrer mit verschiedenen Angeboten, die auf die Vorstellung wirken und große Vorteile versprechen. Das Schlüsselwort hierbei ist der Preis, der wahre Wunder bewirken kann. Der Nutzung kommt hierbei sofort zum Vorschein: einen ganzen Satz gebrauchter Reifen kann man zum Preis eines neuen Reifens aus der Premiumklasse kaufen. Fertige Sets, die jemanden einen Nutzen durch den Kauf von Reifen aus zweiter Hand einreden führen dazu, dass Sie häufig ein Opfer eines Sonderangebotes werden. Auf einmal zeigt sich, dass das durch den Händler gelobte Modell bei Regen rutscht und sich der Bremsweg bei einer Notbremse so verlängert, dass Sie schweißgebadet sind. Diesmal sind Sie einem Unfall noch entkommen, aber ist es dieses Risiko wert?
Die Checkliste beim Kauf von Reifen aus zweiter Hand ist recht lang. Am besten richtet man sich nach der Bewertung eines Fachmannes, der selbst Mängel entdeckt, die das ungeschulte Auge nicht erkennen.
 

Beim Kauf von gebrauchten Reifen sollte nachfolgendes geprüft werden:

Alter. Jeder Reifen „erzählt“ Ihnen, wie alt er ist, dank der speziellen Kennzeichnung auf seiner Seite. Dadurch erfahren Sie, ob der Reifen seine Eigenschaften noch besitzt und Sie können sich davon überzeugen, wann er hergestellt wurde. Die Lebensdauer von Reifen bei der Beibehaltung aller Eigenschaften wird auf 5-6 Jahre geschätzt. Daher sollten Sie auf das Alter der Reifen achten, auch wenn Sie einen Reifen mit tadelloser Lauffläche entdeckt haben. Es kann sich nämlich zeigen, dass das Aussehen nicht alles ist und der Teufel im Detail steckt. Bei einem alten Reifen, also so einem, der das empfohlene Nutzungsalter überschreitet, verliert die Gummimischung ihre Eigenschaften. Das Unterschätzen dieses Kennzeichens ist gleichfalls eine Akzeptanz für den Verlust von Eigenschaften, die die Sicherheit auf der Straße gewährleisten.

Das Herstellungsdatum

Das Herstellungsdatum an der Seite informiert Sie über das Alter des Modells

Verschleiß der Lauffläche. Gemäß der gesetzlichen Vorgabe wird die Profilhöhe durch die Reifenverschleißanzeige TWI angezeigt. Falls Sie diesen nicht besitzen, müssen Sie sich nach dem Wert von 1,6 mm richten. Allerdings kommt der gesetzlich zulässige Reifen bei schweren Straßenverhältnissen nicht zurecht (Schnee, Schneematsch, Pfützen).
 

TWI-Anzeige an einem Reifen

Twi-Anzeige an einem Reifen

Im Fall von gebrauchten Winterreifen sollte die Profiltiefe nicht geringer als 4 mm sein. Das ist wichtig, damit das Fahrzeug seine Manövrierfähigkeit auf Schnee und Eis nicht verliert. Achten Sie auch auf die Lamellen. Ein guter Reifen für den Winter ist weich.
Bei gebrauchten Sommerreifen ist es wichtig, dass die Konstruktion der Lauffläche Wasser effektiv abführt. Das ist ein Muss bei Regenwetter, bei dem das Risiko für Aquaplaning wächst. Um dies zu verhindern solltest du darauf achten, dass die Lauffläche nicht weniger als 3 mm tief ist und sich bei Fingerdruck nicht beugt.
 

Profilhöhe Bodenhaftung auf nasser Fahrbahn
8 mm – neuer Reifen 100% Garantie
4 mm – gebrauchter Reifen 65 %
1,6 mm – gebrauchter Reifen 40%

Diese Werte sind erlaubt, sollten jedoch Fahrern nicht genügen, die sicher fahren wollen. Eine Investition in neue Reifen ist eine Garantie für eine bessere Bodenhaftung und eine bessere Beherrschung des Fahrzeugs auf nassen Fahrbahnen.

Nutzungsdauer. In diesem Fall ist die Verwendung des Wortes „neu“ bei einem gebrauchten Reifen eher ein schlecht Scherz. Händler haben jedoch so ihre Tricks, um auch solche Wunder zu verkaufen. Das sind für gewöhnlich relativ junge Reifen mit einer zulässigen Profiltiefe. Das Fahrverhalten jedes Fahrers ist anders, was sich häufig bei den Reifen bemerkbar macht. Dieses Verhalten kann zum Beispiel zur

Verzahnung führen, d.h. zu einem ungleichmäßigen Verschleiß der Profilblöcke. In diesem Fall bietet uns der Kauf solcher Reifen eine zusätzliche „Attraktion“, die sich durch Vibrationen und Lärm bemerkbar macht. Um sich vor solchen Überraschungen zu schützen, sollte man gebrauchte Reifen vor dem Kauf begutachten und berühren bzw. auf diese verzichten und sich an deren Stelle an neuen ökonomischen Reifen erfreuen.

Welche Reifen umfasst das Set. Es wird empfohlen, dass die Reifen auf einer Achse sich ähneln. Darunter versteht man die Marke, den Zustand der Lauffläche, die Größe, die Art der Gummimischung. Das ist ein Grundsatz, der für die Sicherheit auf der Straße verantwortlich ist. Es kann sich zeigen, dass der bei einer Gelegenheit gekaufte Satz Reifen aus „Ersatzreifen“ anderer Autos besteht. Auch wenn das verwundern kann, verkaufen Händler diese gebrauchten Reifen in der Wirklichkeit und verschleiern deren Mängel hinter einem Sonderangebot.

Sehen aus wie neu, aber … Es kommt vor, dass unehrliche Händler an Reifen verdienen wollen, die nicht für die Nutzung geeignet sind. Sie versuchen Fabrikabfälle oder Unfallreifen zu verkaufen, die aussehen wie neu. Mängel lassen sich hierbei nicht mit dem bloßen Auge erkennen, aber besitzen einen bedeutenden Einfluss bei der Führung des Fahrzeugs. Es kann sich plötzlich zeigen, dass der bei Gelegenheit gekaufte Satz Reifen zum Wegwerfen ist, da der Reifenmechaniker einen versteckten Mangel erkennt.
 

Das Unfallauto

Das Unfallauto kommt mit Sicherheit zur Verschrottung, was mit den Reifen passiert kann man nicht sagen…

Günstiger Preis, Garantie, Sicherheit – neue ökonomische Reifen

Vielleicht ist Ihr Reifenkauf durch die Eigenschaften bestimmter Modelle oder durch den Preis eingeschränkt. Ihr Typ sind Reifen mit modernem Profil, ausgezeichneten Parametern auf nassen Fahrbahnen und einem verkürzten Bremsweg. Dabei sollen sie nicht zu teuer sein. Die Eigenschaften werden durch die Hersteller gelobt, allerdings nur im Fall von neuen Reifen. Sie haben Glück, wenn Sie so einen Satz Reifen aus zweiter Hand erhalten. In dieser Situation sollten Sie sich fragen, was die Reifen an Ihrem Fahrzeug für Sie bedeuten? Es liegt an Ihnen, ob sie zur Gruppe der Menschen gehören, die Sparen wollen oder ob Sie auf neue Reifen setzen. Eine Alternative hierzu ist die Nutzung der Angebote von Unternehmen, die sich mit der Herstellung von neuen, aber günstigen, Reifen befassen. Sie haben die Möglichkeit alle durch den Hersteller gelobten Eigenschaften zu testen. Sie erhalten auch eine Garantie, die Sie vor unnötigen Kosten schützt und der Preis so eines Komforts führt Sie nicht in die Privatinsolvenz.
Falls Sie immer noch der Meinung sind, dass sie mehr Vor- als Nachteile beim Kauf von gebrauchten Reifen haben, sehen Sie sich an, ob Ihnen nichts entgangen ist:
 

KAUF GEBRAUCHTER REIFEN – GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG

+ -
Heute gibt es Online-Shops, in denen man gebrauchte Reifen kaufen kann ohne dabei aus dem Haus gehen zu müssen. Der Versandhandel ist die einfachste Methode um Mängel zu verstecken. Gebrauchte Modelle müssen begutachtet werden um nicht die Katze im Sack zu kaufen.
Preis – für einen ganzen Satz Reifen zahlt man oft so viel wie für einen neuen Reifen. Geldverlust ohne die Möglichkeit zur Rückerstattung
  Versteckte Mängel, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind.
  Keine Garantie
  Die Eigenschaften der Reifen werden nur bei neuen Modellen zu 100% beibehalten

Bedenken Sie, dass es sich mit dem Reifen genauso hat wie mit einem bequemen Schuh – umso besser er angepasst wird, desto weiter kommen Sie mit ihm! Wechseln Sie Ihre Reifen durch bessere aus und vertrauen Sie auf Fachleute aus der Branche!

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)