Auf welcher Grundlage kann man Reifen wählen?

  • Empfehlung von Händlern,
  • Preis,
  • Bedürfnisse,
  • Meinungen anderer Kunden,
  • Rankings und Tests.

Welche Reifentests sind in Europa die bekanntesten?

  • ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club) – Deutschland,
  • TCS – Touring Club Suisse – Schweiz,
  • ÖAMTC – Österreich.
Sind die Reifentests objektiv und zuverlässig?

Sind die Reifentests objektiv und zuverlässig?

Kann man den Reifentests glauben?

Reifentests verfügen über eine klar definierte Methodik. ADAC übernimmt eine große Verantwortung, aufgrund deren der Verein alles tut, um Vorwürfe der Parteilichkeit und Unobjektivität auszuschließen.

Warum glauben manche Fahrer nicht den Reifentests?

Aufgrund der angeblichen Subjektivität der Tests.

Wie werden Testergebnisse verifiziert?

Mit den einfachsten Worten – ein Kunde, der einen durch ADAC empfohlenen Reifen kauft, verifiziert die Testergebnisse. Eine große Differenz zwischen den Meinungen der Fahrer und den ADAC-Testergebnissen würde die Zuverlässigkeit der Tests, deren Kraft in ihrem Ansehen und dem gewonnenen Vertrauen besteht, in Frage stellen.

Legen Reifenhersteller einen großen Wert auf externe Reifentests?

Ja. Bei Entwicklung der neuen Produktreihe definieren manche Unternehmen bereits am Anfang, wie sie in den ADAC-Tests ausfallen sollte. Sie wissen nämlich, dass es sich hier der potenzielle Erfolg der Produktreihe im bestimmten Marktsegment widerspiegeln wird.

Warum fallen dieselben Reifen in den Tests verschiedener Organisationen unterschiedlich aus?

Man kann nicht Ergebnisse der einzelnen Tests miteinander vergleichen. Jeder Test wird unter anderen Bedingungen durchgeführt. Faktoren, die auf Differenzen der Bewertungen Einfluss haben können, sind u.a.:

  • Art der Straßen (Makrorauigkeit, Mikrorauigkeit, Temperatur),
  • Zustand der Straße: trocken, nass, wasserbedeckt, schneebedeckt (Schneeart), eisbedeckt,
  • Art des Fahrzeugs (Höhe, Antrieb, Untersteuern, Übersteuern, Bewegung der Last, technischer Zustand),
  • Wetterbedingungen,
  • Erfahrungen des Testfahrers.

Warum fallen dieselben Reifen in einem Jahr gut, in dem anderen Jahr schlechter aus?

Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich auf individuelle Eigenschaften jedes Tests beziehen. Reifen können nach einem Jahr ein schlechteres Ergebnis erzielen, weil:

  • dasselbe Reifenmodell in einer anderen Größe vorhanden war,
  • der Test unter vollständig anderen Bedingungen stattfand,
  • der Reifenhersteller innerhalb des Jahres Produktions- und Zulassungskriterien modifizierte.

Wie ist die Lage der Reifen, die in den Tests schlecht ausgefallen sind?

Wenn ein Reifen in den Tests schlecht ausgefallen ist, bedeutet es nicht, dass er nicht die Sicherheitsnormen erfüllt und für den Betrieb nicht geeignet ist. Doch die Leistungen bei Reifen der Budgetklasse können nicht den Leistungen von Reifen der Premium-Klasse entsprechen. Andererseits muss man sich die Frage stellen, wann es sich lohnt, teure Reifen zu kaufen?