Sehen Sie sich an, welche Bedingungen für Rückgabe und Umtausch sowie Reklamation von Waren in unserem Shop Oponeo.de gelten:

Reklamationsbedingungen

Die Garantie ist ein psychologisches Mittel. Von der Produktqualität überzeugt nichts anderes so stark wie die Garantiedauer. Kein Hersteller würde beispielsweise 5 Jahre Garantie auf ein Produkt von fragwürdiger Qualität geben. Dies wäre eine Ursache für viele Rückgaben und damit auch finanzielle Probleme des Unternehmens.

Reifenschaden

Beachten Sie, dass nicht jeder Reifenschaden
eine Reklamation begründet.

In welchen Fällen entfällt die Garantie?

Jede Garantie beinhaltet ein Verzeichnis über Haftungsausschlüsse, in dem Schäden außer Garantie aufgeführt sind:

  • infolge eines unsachgemäßen Fahrstils entstandene Schäden,
  • infolge eines Montage- und Demontagefehlers entstandene Schäden,
  • infolge schlechter Lagerungsbedingungen entstandene Schäden,
  • infolge des Einsatzes in einem defekten Fahrzeug entstandene Schäden,
  • äußere mechanische Schäden.

Für Reifen, die repariert wurden, gilt die Garantie ebenfalls nicht.

Sägezahnbildung

Die Sägezahnbildung bei einem Profil ergibt sich meistens aus einer unsachgemäßen
Nutzung der Reifen beziehungsweise aus einem schlechten
technischen Zustand des Fahrzeugs.

Wann sollten Reifen reklamiert werden?

Sollten beim Reifen irgendwelche Abweichungen festgestellt werden, sollte man sich von Fachmitarbeitern einer Reifenwerkstätte beraten lassen. Sie sind meistens in der Lage, den Fabrikationsfehler des Reifens zu identifizieren und den Kunden zu informieren, ob eine positive Entscheidung über die Reklamation zu erwarten ist.

Mitarbeiter, die Reklamationen bearbeiten, können Spuren einer unsachgemäßen Reifennutzung eindeutig erkennen. Die Fahrt bei einem zu geringen Reifendruck erhöht das Risiko eines Reifenschadens (z.B. infolge einer Kollision mit dem Bordstein), der sich allmählich entwickelt, der Autofahrer hat dabei den Eindruck, dass der Reifen mangelhaft ist.

Beachten Sie, je länger der Reifenkauf her ist, desto schwieriger ist der Reifen erfolgreich zu reklamieren. Garantiegeber gehen mit solchen Reifen sehr vorsichtig um. Fabrikationsfehler lassen sich meistens schon am Anfang der Nutzung oder bei der ersten Montage erkennen.
Das Reifenunternehmen sollte ohne Diskussion die Reklamation eines neuen Reifens, der Verformungsanzeichen aufweist bzw. bei dem ein Rad mit diesem Reifen nicht ausgewuchtet werden kann, akzeptieren. Falls Sie mit der Reklamation zögern, kann es zu weiteren Schäden kommen und die Chancen für die Reklamationsannahme sinken.

Es werden sehr oft Reifen reklamiert, die Geräusche erzeugen, die sich aus der so genannten Sägezahnbildung ergeben. Laut Aussagen der Reifenhersteller ist dies normalerweise nicht durch einen Fabrikationsfehler, sondern durch die Nutzungsbedingungen und den technischen Zustand des Fahrzeugs bedingt. In den meisten Fällen werden solche Reklamationen abgelehnt, wobei es sehr schwierig ist, einen Fabrikationsfehler nachzuweisen.

Garantiedauer der führenden Reifenhersteller

Garantiedauer der führenden Reifenhersteller

Garantiedauer

HerstellerGarantiedauer
Toyo3 Jahre ab Herstellungsdatum
(zusätzliche Einschränkung: 2 Jahre ab Kaufdatum)
Vredestein3 Jahre ab Herstellungsdatum
Bridgestone4 Jahre ab Herstellungsdatum
Pirelli4 Jahre ab Herstellungsdatum
(zusätzliche Einschränkung: 2 Jahre ab Kaufdatum)
Continental,
Goodyear-Dunlop, Yokohama
5 Jahre ab Herstellungsdatum
Nokian5 Jahre ab Herstellungsdatum
(zusätzliche Einschränkung: 3 Jahre ab Kaufdatum)
MichelinBis zum Reifenverschleiß (TWI) oder bis zum Ablauf von 10 Jahren nach Herstellungsdatum. Der französische Konzern gibt keine Garantie auf Reifen, die nach Ablauf von 3 Jahren nach Herstellungsdatum erworben wurden.
Asiatische Marken2 Jahre ab Kaufdatum
(bei einem Fabrikationsfehler werden Ansprüche gegenüber dem Händler geltend gemacht)

Worum handelt es sich bei der zusätzlichen Einschränkung?

Beispiel: Für einen Reifen der Marke Nokian, der genau vor einem Jahr erworben wurde, gelten nicht mehr 4 Jahre Garantie, wie das dem Hinweis "5 Jahre ab Herstellungsdatum" zu entnehmen ist, sondern 3 Jahre ab Kaufdatum.

Reifengarantie

Bei einer Reifengarantie sind ihre Dauer und die Liste
von Haftungsausschlüssen des Garantiegebers bedeutend.

Beachten Sie das Herstellungsdatum

Als vollwertiger Reifen gilt ein Reifen, der nicht älter ist als 36 Monate. Wenn Sie ein Produkt kaufen, dessen Alter in die Nähe dieses Termins kommt, und sein Hersteller 3 Jahre Garantie ab Herstellungsdatum gibt, kaufen Sie wahrscheinlich ein Produkt, für das keine Garantie gilt. Beachten Sie beim Reifenkauf die DOT-Nummer. Bewährte Geschäfte mit einer hohen Warenrotation verkaufen Reifen, die nicht älter sind als 1,5 Jahre ab Herstellungsdatum.