Sie wissen nicht, für welche Winterreifen Sie sich entscheiden sollen? Wollen Sie die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen, um das beste auszuwählen? Prüfen Sie, welche der Reifen vom ADAC getestet und ausgezeichnet wurden, dann treffen Sie sicherlich die beste Wahl!

Richtig ausgewählte Winterreifen stehen nicht nur für perfekte Leistungen und komfortable Führung, sondern vor allem für hohe Sicherheit. In diesem Beitrag stellen wir unterschiedliche Modelle in der Größe 225/45 R17 H vor, die vom ADAC getestet wurden. Mit dieser Zusammenstellung können sie die Reifen miteinander vergleichen und das auswählen, das am besten zu Ihrem Auto und Ihrem Fahrstill passt.

Für welche Autos?

Die Reifen der Größe 225/45 R17 H werden bei vielen beliebten Automarken aufgezogen, wie Opel Astra, Skoda Octavia, Audi A3, Mercedes C oder BMW X3. Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass die Reifen in dieser Größe nicht die einzige Möglichkeit für die Räder dieser Autos darstellen. Die Auswahl der konkreten Größe hängt vom Baujahr des Fahrzeugs ab, von seiner Generation, Motorleistung, Kapazität oder Ausstattung.

Um zu erfahren, welche Reifen Sie an Ihrem Auto montieren können, nutzen Sie unseren Konfigurator: Auswahl der Reifen zum Auto.

ADAC-Winterreifentest

Vom ADAC werden die Reifen in Hinsicht auf unterschiedliche Parameter getestet (Fot. ADAC).

Bei den o. g. Autos bewähren sich am besten vielseitige Reifen, die nicht nur die besten Parameter garantieren, sondern auch ein sicheres Fahrgefühl sowohl in der Stadt, als auch auf längeren Strecken. Um zu erfahren, ob die Spezialisten die Reifen genauso beurteilen, wie die durchschnittlichen Benutzer, lohnt es sich, ihre Beobachtungen mit Anmerkungen der Fahrer zu vergleichen. Angesichts der Tatsache, dass mehr als einhunderttausend Personen ihre Meinungen zu den von ihnen benutzten Reifen hinterlassen haben, können Sie ohne Probleme prüfen, ob sie mit den Testergebnissen unserer Spezialisten übereinstimmen.

Im Test wurden 13 Reifenarten getestet (Reihenfolge in der Tabelle gemäß den beim Test belegten Plätzen).

Reifenmodell
1. Dunlop Winter Sport 5 (gut)
2. Pirelli SottoZero Serie 3 (befriedigend)
3. Firestone Winterhawk 3 (befriedigend)
4. Goodyear UG Performance G1 (befriedigend)
5. Hankook i*cept evo2 W320 (befriedigend)
6. Nokian WR D4 (befriedigend)
7. Uniroyal MS Plus 77 (befriedigend)
8. Bridgestone Blizzak LM001 (befriedigend)
9. Viking SnowTech 2 (befriedigend)
10. Vredestein Wintrac Xtreme S (befriedigend)
11. Yokohama W.drive V905 (befriedigend)
12. Matador MP92 Sibir Snow (genügend)
13. BFGoodrich G-Force Winter 2 (genügend)

Die besten Reifenarten in den einzelnen Tests

bei Trockenheit Dunlop Winter Sport 5, Hankook i*cept evo2 W320, Nokian WR D4, Bridgestone Blizzak LM001, Vredestein Wintrac Xtreme S, Yokohama W.drive V905.
bei Nässe Dunlop Winter Sport 5, Uniroyal MS Plus 77, Bridgestone Blizzak LM001.
auf Schnee Dunlop Winter Sport 5, Firestone Winterhawk 3, Goodyear UG Performance G1, Hankook i*cept evo2 W320, Nokian WR D4, Uniroyal MS Plus 77, Viking SnowTech 2, Yokohama W.drive V905, Matador MP92 Sibir Snow, BFGoodrich G-Force Winter 2. 
auf Eis Dunlop Winter Sport 5, Firestone Winterhawk 3, Goodyear UG Performance G1, Hankook i*cept evo2 W320, Nokian WR D4.
Lärm Dunlop Winter Sport 5, Pirelli SottoZero Serie 3, Firestone Winterhawk 3, Goodyear UG Performance G1, Hankook i*cept evo2 W320, Nokian WR D4, Uniroyal MS Plus 77 (die höchste Note in dieser Kategorie war „befriedigend“).
Kraftstoffersparnis Goodyear UG Performance G1.
Beständigkeit gegen Verschleiß BFGoodrich G-Force Winter 2.

Quelle: ADAC

Die besten Winterreifen laut ADAC

Im diesjährigen Test erhielt nur ein Reifen in der Größe 225/45 R17 H die Note „gut“. Ganze 10 Modelle erhielten die Note „befriedigend“, die zwei auf den letzten Plätzen „genügend“.

Den ersten Platz belegte in dem Test der Reifen Dunlop Winter Sport 5 mit der Note „gut“. Die Ergebnisse zeigen, dass sie sich in fast allen Disziplinen bewährt haben: bei Trockenheit und Nässe, auf Schnee, auf Eis, in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch und den Verschleiß. Eine etwas niedrigere Note („befriedigend“) erhielten sie lediglich im Bereich Lärmemission. Wie beurteilen die Fahrer diesen Reifen? Auch sehr gut. Das Modell erhielt die Note 5,5 und wird als „sensationell“ bezeichnet. Ganze 98 % der Verbraucher würden die Reifen weiterempfehlen. Besonders hoch wird ihr Verhalten bei Nässe angesehen. Dies verwundert nicht: Durch die innovativen Laufflächen mit breiten Riefen können keine anderen Modelle gegen den Winter Sport 5 auf solchen Oberflächen ankommen.

Dunlop Winter Sport 5

Testsieger - Dunlop Winter Sport 5.

 

Kaufen Sie den ADAC-Testsieger - Dunlop Winter Sport 5

 

Auf Platz zwei landete der Pirelli SottoZero Serie 3, bestimmt für Pkw der mittleren und gehobenen Klasse. Dieser Reifen erhielt die Note „befriedigend“. Dieses Modell erzielte etwas schlechtere Ergebnisse als der Testsieger Dunlop, am besten schnitt es in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch und den Laufflächenverschleiß ab. Auch die Fahrer, die den SottoZero Serie 3 beurteilten, bemerkten seine hohe Lebensdauer – der Reifen erhielt die Note 5,5, ganze 97 % der Fahrer würden ihn ihren Bekannten weiterempfehlen.

Den letzten Podiums-Platz beim ADAC-Test erhielt der Firestone Winterhawk 3. Dies ist der einzige Reifen der Mittelklasse, der die Spitze der Tabelle erreicht hat. Das Modell wurde von den Spezialisten für sein Verhalten auf Schnee und Eis hoch bewertet. Die Fahrer, die den Reifen bei unserem Service beurteilten, gaben ihm die Note 5,0, die größten Vorteile des Modells waren dabei die Sicherheit und die Leistungen bei Trockenheit.

winterreifen leistung
Das Verhalten bei Nässe und auf Schnee ist die zentrale Leistung bei Winterreifen (Fot. ADAC).

Die weiteren sieben Reifen auf den weiteren Plätzen erhielten die Note „befriedigend“. Auf wechselhaften Oberflächen erwiesen sie sich als durchschnittlich, wobei sie voneinander in den einzelnen Bereichen nur wenig abwichen (z. B. bei der Fahrt bei Nässe oder auf Schnee). Schlusslichter sind Matador MP92 Sibir Snow und BFGoodrich G-Force Winter 2 mit der Note „genügend“. Diese Reifen erwiesen sich insbesondere in Hinsicht auf den Grip bei Nässe, also in einem der zentralen Bereiche bei Winterreifen, als schlechter.

Wie werden die Reifen getestet? Die endgültige Empfehlung von ADAC hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, die bei den Reifentests berücksichtigt wurden. Jedem Bereich wurde eine Gewichtung zugeordnet. Die wichtigsten Parameter waren die Haftung bei Nässe (30%), Leistungen auf Schnee (20%) und Verhalten bei Trockenheit. Weniger wichtig waren der Verschleiß, der Kraftstoffverbrauch und das Verhalten auf Eis. Das geringste Gewicht, nur 5%, wurde der Lärmemission beigemessen.

Größe, Relief, Klasse oder was Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten

Bevor Sie sich für ein konkretes Produkt entscheiden, sollten Sie die wichtigsten Parameter der Reifen festlegen. Die Größe ist der Parameter, von dem aus wir die Suche nach dem richtigen Produkt beginnen. Sie sind sich nicht sicher, mit welchen Reifen Ihr Auto fährt? Den Hinweis darauf finden Sie auf dem Tankverschluss, in der Gebrauchsanweisung des Autos oder auf dem Aufkleber an der Türensäule auf der Fahrerseite.

winterreifen test adac 2016

Den gesamten Reifensatz auszuwählen ist die sicherste Lösung (Fot. ADAC). 

Nicht weniger wichtig ist die Frage, wie viele neue Reifen aufgezogen werden sollen. Die sicherste Lösung ist, den gesamten Satz auszuwechseln. Dadurch werden die besten Leistungen und Sicherheit unter extremen Witterungsverhältnissen garantiert. Auf zwei unterschiedlichen Reifenarten zu fahren ist zwar gesetzlich zulässig, man muss aber daran denken, die neuen Reifen immer auf die hinteren Räder aufzuziehen – dies wirkt sich positiv auf die Fahrparameter aus und sichert den erforderlichen Komfort.

Welche Lauffläche ist die beste? Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, alles hängt von der Bestimmung der Reifen und der Vorliebe des Fahrers ab. Bei Winterreifen gibt es Laufflächen mit Laufrichtungsbindung. Diese zeichnen sich durch Reliefs in „V“-Form aus, die das Wasser effizient abführen und für die Sicherheit auf nassen Straßen sorgen.

Vor der endgültigen Auswahl sollte man sich mit den Meinungen anderer Fahrer vertraut machen, sowie mit den vorhandenen Tests unterschiedlicher Fachzeitschriften und Automobilvereine. Wenn Ihr Auto mit Rädern in einer häufig verwendeten Größe fährt, haben Sie eine große Auswahl.

Fragen Sie sich, welche Reifen in dieser Größe ADAC zuvor empfohlen hat? Der Verein hat Produkte in dieser Größe vor einigen Jahren getestet. Hier finden Sie die damaligen Ergebnisse:

Die besten Reifen 225/45 R17 H laut ADAC in der Saison 2013/2014

Modell ADAC-Note bei Trockenheit bei Nässe auf Schnee auf Eis Lärmpegel Kraftstoffverbr
auch
Verschleiß
Gewicht   15% 30% 20 % 10% 5% 10% 10%
1. Continental ContiWinterContact TS850 besonders empfehlenswert 1,8 2,1 1,7 2,4 3,0 2,1 1,8
2. Bridgestone Blizzak LM32 besonders empfehlenswert 1,8 2,0 2,3 2,4 3,0 1,9 2,3
3. Michelin Alpin A4 besonders empfehlenswert 1,8 2,5 2,4 2,4 3,4 2,3 0,5
4. Uniroyal MS Plus 77 besonders empfehlenswert 2,5 2,4 2,1 2,5 3,4 1,7 2,5
5. Goodyear UG 8 Performance empfehlenswert 2,3 2,6 2,1 2,5 3,5 1,9 2,3
6. Nokian WR D3 empfehlenswert 1,7 2,6 2,5 2,5 3,1 2,4 2,5
7. Dunlop SP Winter Sport 4D empfehlenswert 2,0 2,2 2,2 2,7 3,6 2,0 2,3
8. Fulda Kristall Control HP empfehlenswert 2,7 2,7 2,3 2,5 3,3 2,0 2,5
9. Semperit SPEED - GRIP 2 empfehlenswert 2,2 2,7 2,2 2,3 3,1 1,6 1,8
10. ESA-TECAR Supergrip 7+ HP210 empfehlenswert 2,4 2,6 2,3 2,5 3,0 2,2 2,8
11. Pirelli SottoZero Serie 3 empfehlenswert 2,5 2,3 2,5 2,5 3,0 2,0 2,8
12. Hankook i*cept RS W442 empfehlenswert 2,1 3,2 2,5 2,5 3,4 1,8 2,3
13. Toyo Snowprox S953 empfehlenswert 2,2 3,5 2,7 2,8 3,9 2,3 2,8
14. Interstate Winter IWT-2 nicht empfehlenswert 2,6 5,1 3,7 2,7 3,3 2,3 2,3
15. Sailun ICE BLAZER WSL2 nicht empfehlenswert 3,5 5,5 2,1 2,3 3,4 2,1 1,8

Hinweis: Weniger Punkte stehen für ein besseres Ergebnis.

Modell Vorteile Nachteile Lesen Sie die Meinungen der Verbraucher
Continental ContiWinterContact TS850 universelle Reifen, das beste Ergebnis auf Schnee, besonders gut sowohl bei Nässe als auch bei Trockenheit, geringer Laufflächenverschleiß - Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Continental ContiWinterContact TS850
Bridgestone Blizzak LM32 universelle Reifen, die besten für nasse Straßen, besonders gut bei trockenen Straßen, niedriger Kraftstoffverbrauch - Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Bridgestone Blizzak LM32
Michelin Alpin A4 vielseitige Reifen, sehr geringer Laufflächenverschleiß, besonders bei Trockenheit - Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Michelin Alpin A4
Uniroyal MS Plus 77 universelle Reifen, besonders gut auf Schnee, niedriger Kraftstoffverbrauch - Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Uniroyal MS Plus 77
Goodyear UG 8 Performance besonders gut auf Schnee, niedriger Kraftstoffverbrauch bei Nässe schwächer als die besten Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Goodyear UG 8 Performance
Nokian WR D3 bestes Ergebnis auf trockener Strecke  bei Nässe etwas schwächer als die besten Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Nokian WR D3
Dunlop SP Winter Sport 4D gut bei Trockenheit, bei Nässe und auf Schnee verhältnismäßig schwach auf Eis Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Dunlop SP Winter Sport 4D
Fulda Kristall Control HP verhältnismäßig gut auf Schnee und Eis schwächer auf trockener und nasser Straße Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Fulda Kristall Control HP
Semperit SPEED - GRIP 2 der niedrigste Kraftstoffverbrauch im Test, gut auf Schnee, niedriger Laufflächenverschleiß bei Nässe schwächer als die besten Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Semperit SPEED-GRIP 2
ESA-TECAR Supergrip 7+ HP210 verhältnismäßig gut auf Schnee und Eis bei Nässe schwächer als die besten, relativ hoher Laufflächenverschleiß Diese Reifen haben wir nicht im Angebot
Pirelli SottoZero Serie 3 gut bei nasser Straße relativ hoher Laufflächenverschleiß Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Pirelli SottoZero Serie 3
Hankook i*cept RS W442 gut auf trockener Straße, niedriger Kraftstoffverbrauch verhältnismäßig schwach bei Nässe Diese Reifen haben wir nicht im Angebot
Toyo Snowprox S953 verhältnismäßig gut bei Trockenheit schwach auf nasser Straße, Schnee und Eis, relativ hoher Laufflächenverschleiß Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Toyo Snowprox S953
Interstate Winter IWT-2 - sehr schwach auf nasser Straße und Schnee, etwas schwächer bei Trockenheit und auf vereister Straße Diese Reifen haben wir nicht im Angebot
Sailun ICE BLAZER WSL2 besonders gut auf Schnee und Eis, geringer Laufflächenverschleiß sehr schwach bei Nässe Lesen Sie Meinungen zu den Reifen Sailun ICE BLAZER WSL-2