Reifendruckverlust

  • Autor: OPONEO.DE

Ein inkorrekter Reifendruck kann zu einer Katastrophe führen. Achten Sie auf Vorbeugungsmaßnahmen gegen den Reifendruckverlust in Ihren Reifen!

Ein richtiger Betrieb und optimale Eigenschaften von Reifen werden durch den richtigen Reifendruck gewährleistet. Um einen übermäßigen Reifendruckverlust vorzubeugen, ist auf die richtige Montage von Reifen auf den entsprechend gereinigten Felgen zu achten, entsprechende Montagepasta zu verwenden und den Ventilwechsel bei saisonalem Reifenwechsel (einmal halbjährlich) zu beachten.

Ein höherer Reifendruckverlust von rund 0,2 bar im Monat kann ein Hinweis darauf sein, dass eine komplexe Prüfung in einer Fachreifenwerkstatt erforderlich ist.

Reifendruckverlust kann durch folgende Faktoren bedingt sein:

  • natürliches Durchdringen der Luft durch die Bestandteile des Reifens;
  • Beschädigung der Reifenfelge (Kratzer, Rissen, Verdickungen, Rost etc.);
  • Beschädigung des Ventils oder des Ventileinsatzes;
  • falsche Montage des Ventils in der Felgenöffnung;
  • Beschädigung eines elektronischen Sensors infolge eines zu starken Anzugs des Aufsatzes, ohne Berücksichtigung des richtigen Anzugsdrehmoments von 4 Nm;
Die Missachtung von Reifendruckverlusten kann mit Gefahren verbunden sein

Die Missachtung von Reifendruckverlusten
kann mit Gefahren verbunden sein

  • Beschädigung der Innenschicht zur Abdichtung des Reifens – der Kappe (Mikrorisse);
  • Beschädigung der Karkasse während der Montage (oder Demontage) des Reifens auf Felge;
  • Verschmutzung an der Stelle der Verbindung des Wulstes mit dem Absatzregal der Felge;
  • Temperaturrückgang in der Winterzeit
  • kleine Durchstiche oder Schnitte am Reifen
Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)