Deutschland
030/2000765-00 Heute geschlossen

Bitte warten...

Bitte warten...

Reifenbezeichnungen

0 Position(en), 0 € OK
Ihr Warenkorb ist leer
Sie haben Artikel im Warenkorb.

Warum gerade bei Uns kaufen?

  • Zahlungsschutz per SSL
  • Versand - schnell und kostenlos
  • Breite Sortimentpalette direkt aus unseren Lagern
  • Vertrauen von über 1.000.000 Autofahrern
Reifen ABC
Reifen ABC
Reifen ABC
Die neuesten Artikel
Autor: OPONEO.DE,
AAA
Reifenbezeichnungen

Wo befindet sich die Angabe zur Reifengröße?

Angabe zur Reifengröße befindet sich an der Seitenwand des Reifens

Reifenbezeichnung: Angabe zur Reifengröße befindet sich an der Seitenwand des Reifens.

Suchen Sie die Folge der Zeichen 205/55 R16 91V oder 195/60R15 91. Angabe zur Reifengröße (oft auch zu möglicher Verwendung von äquivalenten Reifen) finden Sie oft auch:

  • an der Fahrertürsäule,
  • im Handschuhfach,
  • an der Tankklappe,
  • im Auto-Benutzerhandbuch.

Was betrifft die Angabe zur Reifengröße?

Reifengröße als Folge der Zeichen

Die Reifengröße ist als Folge der Zeichen an der Seitenwand aufgezeichnet.

Beachten Sie immer die für Ihr Auto empfohlenen Reifengrößen.

195 – Reifenbreite in Millimeter
50 – Prozentwert, bedeutet das Verhältnis der Höhe der Reifenseite (Stelle, an der wir die Angabe zur Reifengröße gefunden haben) zur Profilbreite. In diesem Fall bedeutet der Wert „50“ 50 Prozent von 195 mm, d.h. 97,5 mm.
R15 – Befestigungsdurchmesser, der gleichzeitig ein Durchmesser der Felge ist – in Zoll angegeben.
82T – Tragfähigkeitsindex mit dem Wert 82 und Geschwindigkeitsindex der T-Klasse.

Was bedeutet der Geschwindigkeitsindex?

Der Geschwindigkeitsindex gibt eine Höchstgeschwindigkeit für den betroffenen Reifen an. Die Angabe befindet sich immer an der Seite des Reifens, am Ende der Angabe zur Reifengröße.Bei Winterreifen kann ein geringerer Geschwindigkeitsindex verwendet werden als bei Sommerreifen.

ACHTUNG! Winterreifen können einen geringeren Geschwindigkeitsindex haben als der durch den Hersteller empfohlene Index. Dies wird durch die Verordnung des Ministers für den Transport vom 15. Oktober 2007 geregelt und die Verkehrsordnung fügt hinzu:

"Für die als Schneereifen (...) gekennzeichneten Reifen ist eine Nichteinhaltung der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeug zugelassen – unter der Bedingung, dass sie mindestens für die Geschwindigkeit von 160 km/h geeignet sind und im Fahrzeug wurde ein Warnsticker über die Höchstgeschwindigkeit angebracht, sodass er für den Fahrer sichtbar und leserlich ist.

 Was bedeutet der Tragfähigkeitsindex?

Der Tragfähigkeitsindex ist die zugelassene Höchstbelastung eines Reifens bei für diesen Reifen zugelassener Höchstgeschwindigkeit.

Was bedeutet es, wenn in der Größenangabe meines Reifens „ZR” oder „VR“ anstatt „R“ steht?

Seit 2010 wird die Kennzeichnung RF eingeführt, z.B. 205/55 RF16 bedeutet Reifen mit Runflat-System.

 Die Bezeichnung VR oder ZR sind die in der Reifengröße enthaltenen Geschwindigkeitsindexe. Die Reifenbezeichnungen VR und ZR bedeuten, dass der betroffene Reifen mit voller zulässiger Belastung bei angegebenen Geschwindigkeiten verwenden darf:

  • VR – bis zu 210 km/h,
  • ZR – bis zu 240 km/h.

Zum Beispiel:
225/45 ZR17 91 W bedeutet, dass der Reifen mit voller Belastung bei Geschwindigkeit von 240 km/h verwendet werden darf und die Höchstgeschwindigkeit für den Reifen 270 km/h beträgt.

Wie kann man das Herstelldatum eines Reifens prüfen?

Herstelldatum

Reifenbezeichnung: Das Herstelldatum eines Reifens befindet sich am Ende der DOT-Nummer. Auf dem Bild: Reifen der Marke Matador, hergestellt in KW 42/2008.

Die Angabe zum Alter eines Reifens befindet sich auch an der Seite. Suchen Sie die Identifizierungsnummer des Reifens, die mit den Buchstaben DOT beginnt. Es ist eine Folge von 7 bis 12 Zeichen, die über die gesamte Charge der im betroffenen Werk hergestellten Reifen informiert.

Die vier letzten Ziffern dieses Codes (meistens am Rand angebracht) beinhalten die Angabe über das Herstelldatum der Reifen.

Zum Beispiel: 4208 – die zwei ersten Ziffern bedeuten die Herstellwoche, die zwei nächsten sind Abkürzung für das Jahr, d.h. der Reifen wurde in KW 42/2008 hergestellt.

Betriebskennzeichnung

M+S

Die Reifenbezeichnung M+S wird für Ganzjahres- und Winterreifen verwendet.

  • Bezeichnung M+S– Abkürzung aus dem Englischen Mud and Snow (Dreck und Schnee), dieses Symbol wird auf Winter- und Ganzjahresreifen verwendet.
  • Bezeichnung Max Inflation – Grenzdruckwert für den betroffenen Reifen.
  • Bezeichnung ECE, e, E– Abkürzung für Economic Commision of Europe, bedeutet, dass der Reifen zum Gebrauch in der Europäischen Union zugelassen ist; mit anderen Worten, der Reifen besitzt eine EU-Zulassung (Homologation).
  • Bezeichnung TWI– Abkürzung aus dem Englischen Treadwear Indicator (Verschleißindikator). Die Kennzeichnung TWI tritt an sechs Stellen am Reifenumfang auf (als Vorsprünge in Profilrillen) und steht für den Grenzwert des zulässigen Verschleißes der Profilgestaltung. Wenn das Profil auf das TWI-Niveau abgenutzt ist, bedeutet es, dass der Reigen die gesetzlich vorgesehene Profiltiefe von 1,6 mm erreicht hat. In diesem Fall ist ein Reifenwechsel empfohlen.

Kennzeichnungen der verstärkten Reifen


Extra Load          

Verstärkter Reifen mit Kennzeichnung Extra Load

  • Bezeichnung XL– Abkürzung aus dem Englischen Extra Load; steht für einen Reifen mit einer höheren Lastfähigkeit, einem höheren Tragfähigkeitsindex als beim Standardreifen in der betroffenen Größe.
  • Bezeichnung RF – Abkürzung aus dem Englischen Reinforced; beschreibt einen verstärkten Reifen mit einer höheren Lastfähigkeit (Tragfähigkeit). Sie hat eine ähnliche Bedeutung wie bei Reifen mit Kennzeichnung XL.
  • Sonstige Kennzeichnungen für verstärkte Reifen sind z.B.:
  • EXL, RFD, REF, REINF.

Reifenbezeichnungen mit Angabe zur Montageart

Rotation    

Die Reifenbezeichnung Rotation tritt bei laufrichtungsgebundenen Reifen auf und zeigt die Rollrichtung.

  • Bezeichnung Rotation– tritt immer mit einem Pfeil auf und steht für die Rollrichtung des Reifens; Verwendung bei laufrichtungsgebundenen Reifen.
  • Bezeichnung Outside– wird bei asymmetrischen Reifen verwendet und steht für die Art der Reifenmontage. Outside bedeutet, dass die Seite des Reifens mit dieser Kennzeichnung, nachdem der Reifen auf die Felge montiert worden ist, außen sichtbar sein soll.
  • Bezeichnung Inside– dieses Symbol wird bei asymmetrischen Reifen verwendet und informiert, welche Reifenseite innen, in Richtung zum Auto, in Richtung zur Radnabe mit Felge, montiert werden soll. Die Seite dieses Reifens soll nicht außen sichtbar sein.

Bezeichnungen für Reifen mit Felgenschutzkante

Reifen mit Felgenschutzkante

Reifen mit Felgenschutzkante

Manche Winterreifen besitzen eine Felgenschutzkante, sog. Felgenschutz. Diese Lösung soll die Felgenkante gegen mechanische Beschädigungen schützen, die z.B. beim Auffahren auf einen Bordstein oder Aufprall auf einen Gegenstand entstehen können.
Es gibt verschiedene Bezeichnungen für die Schutzkanten, je nach Reifenhersteller.

Die häufigsten Bezeichnungen sind:

  • BezeichnungMFS (Maximum Flange Shield) – Felgenschutzleiste
  • BezeichnungRFP (Rim Fringe Protector) – Felgenschutz
  • BezeichnungFP (Fringe Protector) – Felgenschutz
  • BezeichnungFR (Felgen Rippen) – Felgenrippe

Gefällt dir dieser Artikel?

Zurück zur Artikelliste
Neuen Kommentar schreiben
Ich stimme den Nutzungsbedingungen
Reifen ABC
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Weitere Informationen
© Copyright 1999 - 2014 Oponeo.de