Geschichte der Falken-Reifen

  • Autor: OPONEO.DE

Amerika erscheint Millionen von Menschen – unter anderem Künstlern, Sportlern und Geschäftsleuten – seit seiner Entdeckung vor vielen Jahrhunderten als das Gelobte Land. Die Firma Falken, die auf die Herstellung von Reifen für Autos mit wirklich starken Motoren spezialisiert ist, entstand ebenfalls mit dem Ziel, die Neue Welt zu erobern.

Falken, ein Kind von Sumitomo

Falken ist ein Kind des Konzerns Sumitomo Rubber Industries, des japanischen Gummi- und Reifengiganten mit einer (im wahrsten Sinne des Wortes!) mehrere Jahrhunderte alten Tradition. Die Führung des Konzerns aus dem Land der Kirschblüte benötigte eine Marke, unter der sie, insbesondere auf dem außerordentlich finanzstarken amerikanischen Markt, für die als UHP (Abkürzung von Ultra High Performance) bezeichneten Reifen werben konnte. So entstand 1983 die Firma Falken, die mit den Modellen FC06C/FK07A schnell auf dem japanischen Markt debütierte. Diese sprachen gezielt Fahrer an, die hohe Geschwindigkeiten lieben und einen aggressiveren Fahrstil pflegen. Auf diese Weise begann Falken, sich unter kompromissloseren Fahrern einen Stand zu verschaffen.

Das Logo von Falken

Falken ist direkt mit der zum Sumitomo Rubber Industries gehörenden Firma Ohtsu Tire & Rubber Company (in Japan unter dem Namen Otsutalya bekannt) verbunden. Ohtsu Tire entstand 1944 in Osaka und ist seit 1980 Teil des Sumitomo-Konzerns. In Japan stellt das Unternehmen Gummierzeugnisse in zwei Fabriken, bei Osaka und in Miyakonojo her.

Jung und „cool” sein

Doch wenden wir uns wieder Falken selbst zu, das nach nur zwei Jahren auf dem japanischen Markt ins tiefe "Auslandswasser" geworfen wurde. Bereits 1985 gingen die Reifen mit dem charakteristischen "F" (über die zuvor erwähnte Firma Ohtsu Tire) zum ersten Mal in den Export. Vielversprechende Marktergebnisse bewogen die Sumitomo-Führung zu weiteren Unternehmungen – 1990 wurde die Firma unter dem Namen Falken Tire Corporation gegründet, die parallel ihre erste Vertretung in den Vereinigten Staaten eröffnete. Heute hat die Gesellschaft ihren amerikanischen Sitz in Fontana im Bundesstaat Kalifornien. Drei weitere Zweigniederlassungen gibt es in Tennessee, New Jersey und Texas.
1993 präsentierte Falken den ersten, nach Tests auf einer Rennstrecke perfektionierten und gefertigten Sportreifen. Drei Jahre später brachte die Firma dann das gefeierte Modell ZIEX ZE502 auf den Markt, das nach Einschätzung der Führung des japanischen Unternehmens, den Maßstab für den späteren Stil der Falken-Reifen setzt, der in drei Worte zu fassen ist: "youth" (Jugend), "cool" (dieses Wort muss wohl nicht übersetzt werden) und "sport comfort", d.h. Sportlichkeit plus Fahrkomfort. Mit seinen Reifen spricht Falken gezielt Autofahrer im Alter von 18-24 Jahren an.

Auto mit Reifen

Rennsport und Frauen

Sport ist eines der wichtigsten Felder, auf denen Falken zur Höchstform aufläuft. 1999 debütierte die Firma beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Dort stellte das Unternehmen sein Flaggschiff, den Reifen FK451 vor, der von Rennfahrern und Experten gleichermaßen begeistert aufgenommen wurde (u.a. vom deutschen Spitzenfahrer Roland Asch, der in seinem Nissanie Skyline GT-R mit Falken-Reifen an den Start ging). Heute ist Falken erfolgreich bei vielen Motorsportwettbewerben vertreten. Reifen der japanischen Firma kommen bei Rennen wie The American Le Mans Series ALMS, Formula Drift Series, D1 Grand Prix und der British Drift Championship (BDC) zum Einsatz. Wenn es ums Driften geht, macht den Falken seit Jahren so leicht niemand etwas vor.
Untrennbare Begleiter von Autorennen und Rennwagen sind Frauen. Seit einigen Jahren werben die „Falken Models”, ein auserlesenes Team von Modellen für die Erzeugnisse des japanischen Unternehmens. Models wie CJ Gibson, Mary J. Castillo oder Lindley Hanson sind äußerst erfolgreiche Botschafter der Reifen mit dem unverwechselbaren „F”, die ab diesem Jahrzehnt auch für Luxus-SUVs und Kleintransporter (z.B Pick-ups) erhältlich sind. Seit 2010 bietet Falken zusammen mit Ohtsu Tires in den Vereinigten Staaten auch Reifen für große und mittlere Lastkraftwagen an.

Das weibliche Marketingelement ist mit dem grundlegenden Imagewechsel verbunden, den Falken 2002 durchlief. Den Charakter der Marke bestimmen heute die Slogans "Fahrvergnügen für Individualisten" und "Driving Inspiration". Dem verleiht auch der Name selbst – der Falke als starker Raubvogel – Ausdruck.

Rennen und Frauen

Sehen Sie unser aktuelles Angebot der Reifen Falken in unserem Online Shop

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)