Die besten Winterreifen 2014/2015 in der Dimension 195/65 R15 T

  • Autor: OPONEO.DE

Mittel- und Kompaktklassewagen, die in Deutschland populär sind, werden mit Reifen in der Dimension 195/65 R15 ausgestattet. Wenn Sie, wie viele Fahrer, nach solchen Produkten suchen, sind Sie hier richtig. Der renommierte ADAC hat Testergebnisse, die für viele Fahrer hilfreich sind, veröffentlicht.

Nur sorgfältig ausgewählte Reifen erfüllen die Anforderungen von Ihnen und von Ihrem Wagen. Wenn Sie Besitzer eines Mittelklassewagen sind, finden Sie hier Ratschläge, wie Sie die richtigen Reifen finden können. Bei der Wahl von Reifen helfen Ihnen nicht nur Ratschläge, die wir seit vielen Jahren unseren Kunden geben, aber auch die Ergebnisse von Tests des renommierten deutschen Automobilklubs ADAC in der Dimension 195/65 R15 T. Wenn Sie sich nach den Ratschlägen richten, Nutzerbewertungen und Tests, wie dieser, lesen, werden Sie bestimmt Reifen kaufen, mit denen Sie zu 100 Prozent zufrieden sind.

Ratgeber für die Wahl von Winterreifen

Die erste Sache, auf die Sie achten sollten, ist die Dimension des Reifens. Die Angaben zu der Dimension finden Sie auf der Flanke des Reifens oder der Tankklappe, in der Bedienungsanleitung oder auf einem Aufkleber an der Stelle, wo sich die Autotür schließt.

Wie viele Reifen wollen Sie wechseln – zwei oder vier? Vor einer Entscheidung sollten Sie daran denken, dass nur vier gleiche Reifen Ihnen das maximale Sicherheitsniveau im Winter geben werden. Warum? Weil zwei Paare unterschiedlicher Reifen unterschiedliche Bremswege, anderes Verhalten auf Wasser (unterschiedliche Resistenz gegen Aquaplaning) und unterschiedliche Bodenhaftung bedeuten. Ein Auto, das mit zwei unterschiedlichen Reifensets ausgestattet ist, ist nicht so berechenbar, sein Bremsweg ist länger, bei Manövern ist es nicht mehr so sicher wie ein Wagen mit vier identischen Reifen.

Sie müssen auch daran denken, dass die Reifenklasse Ihrem Fahrstil, der Fahrzeugleistung und Kilometerleistung entsprechen sollte. Premium-Reifen sind für Autofahrer, die einen dynamischen Fahrstil bevorzugen, und für Autos mit großer Motorleistung. Reifen der Budget-Klasse eignen sich für Autos mit kleineren Abmessungen, die vor allem in der Stadt von Autofahrern mit ruhigerem Fahrstil genutzt werden. Mittelklassereifen stellen einen Kompromiss zwischen Premiumreifen und den Reifen der Budget-Klasse dar.

Der Typ der Lauffläche ist die letzte wichtige Sache, auf die man bei der Reifenwahl achten muss. Auf dem Markt finden Sie drei Typen von Laufflächenprofilen. Die populärste Lösung im Falle von Winterreifen ist das laufrichtungsgebundene Laufflächenprofil, denn es sorgt für die effektivste Wasserableitung, zeichnet sich durch einen kurzen Bremsweg und gute Beschleunigung aus. Beim asymmetrischen Laufflächenprofil hat der Reifen einen äußeren und einen inneren Teil. Die Außenseite ist für die sichere Fahrt in Kurven und auf gerader Straße auf trockener Fahrbahn verantwortlich. Die Innenseite sorgt für die schnelle Wasserableitung. Stärken von asymmetrischen Reifen sind niedriger Kraftstoffverbrauch und hoher Fahrkomfort. Auf dem Markt gibt es auch Reifen mit symmetrischem Laufflächenprofil, die grundlegende Leistungsmerkmale anbieten, aber für anspruchsvolle Autofahrer im Winter nicht ausreichend sein können. Deshalb ist es sicherer, Reifen mit asymmetrischer oder laufrichtungsgebundener Lauffläche zu wählen.

Kia Ceed Foto

Reifen in der Dimension 195/65 R15 werden beispielsweise
in dem populären Modell Kia Cee'd verwendet.

Reifen in der Dimension 195/65 R15 – für welche Autos?

Reifen in der Dimension 195/65 R15 werden sehr oft durch Nutzer von folgenden Autos gewählt:

Ford Focus Opel Astra Kia Cee'd Opel Vectra
VW Golf VW Passat Skoda Octavia Seat Leon
Seat Toledo Mercedes  C-Klasse Mercedes E-Klasse Peugeot 307
Audi A4 Audi A6 Renault Laguna Renault Megane
ACHTUNG! Denken Sie daran, dass Reifen in der Dimension 195/65 R15 nur eine von mehreren Möglichkeiten bei diesen Autos sind. Die Verwendung einer bestimmten Dimension hängt von Fahrzeuggeneration, Baujahr, Hubraum und Motorleistung sowie der Ausstattungsvariante ab. Bei der Auswahl der geeigneten Dimension hilft Ihnen unser Reifenkonfigurator.

Welche Autos fahren auf Reifen in der Dimension 195/65 R15?

Die oben genannten Automodelle gehören zu zwei Segmenten von Fahrzeugen: C und D. Mehr über sie unten.

Das Autosegment C ist die zahlreichste Gruppe von PKWs. In dieser Klasse befinden sich Kompaktwagen. Mit solchen Autos können 4 Personen mit mittelgroßem Gepäck reisen. Sie eignen sich gut für die Stadt und auf längeren Strecken. Solche Autos stellen einen Kompromiss zwischen Kleinwagen und größeren Wagen dar. Dieses Segment umfasst sowohl Schrägheck-, Stufenheckautos, Kombis, als auch kostengünstige Limousinen. Eine interessante Tatsache ist, dass auf der Basis der Autos des Segments C auch kleine Sport Utility Vehicles und Minivans gefertigt werden.

Das Autosegment D ist die Klasse der größeren und komfortableren Familienautos. Sie sind größer als Kompaktwagen und deshalb können 5 Personen mit ihnen bequem reisen. Solche Fahrzeuge haben auch einen großen Kofferraum.

Continental-Contiwintercontact-TS850 Foto

Continental ContiWinterContact TS 850 – ein Reifen, der die beste Bewertung im ADAC-Reifentest in der Dimension 195/65 R15 T erhielte.

Der ADAC empfiehlt in der Dimension 195/65 R15 T ganz besonders die folgenden Reifen:
Continental ContiWinterContact TS 850, Bridgestone Blizzak LM001,
Dunlop SP Winter Sport 4D, Semperit Speed-Grip 2

Am Test nahmen 14 Reifenmodelle teil (von dem am höchsten zu dem am niedrigsten bewerteten Modell):

Reifenmodell Das Angebot
1. Continental ContiWinterContact TS 850 Das Angebot sehen
2. Bridgestone Blizzak LM001 Kein Reifen im Angebot
3. Dunlop SP Winter Sport 4D Das Angebot sehen
4. Semperit Speed-Grip 2 Kein Reifen im Angebot
5. Uniroyal MS Plus 77 Das Angebot sehen
6. Yokohama W.drive V905 Das Angebot sehen
7. Michelin Alpin 5 Das Angebot sehen
8. Hankook Winter i*cept RS W442 Das Angebot sehen
9. Pirelli Snowcontrol Serie III Das Angebot sehen
10. Kumho WinterCraft WP51 Kein Reifen im Angebot
11. Kleber Krisalp HP2 Das Angebot sehen
12. Matador MP92 Sibir Snow Das Angebot sehen
13. Infinity Winter Hero INF 049 Das Angebot sehen
14. Achilles Winter 101 Das Angebot sehen

Die besten Reifenmodelle in den betreffenden Testkategorien

Trockene Fahrbahn Continental ContiWinterContact TS 850
Nasse Fahrbahn Bridgestone Blizzak LM001, Uniroyal MS Plus 77, Yokohama W.drive V905, Michelin Alpin 5
Abrollgeräusche keine Bewertungen "sehr gut", die Hälfte der Reifen hat die Note "befriedigend" erhalten, die zweite Hälfte die Bewertung "ausreichend"
Schnee Continental ContiWinterContact TS 850, Dunlop SP Winter Sport 4D, Michelin Alpin 5
Eis Continental ContiWinterContact TS 850, Michelin Alpin 5
Kraftstoffverbrauch alle Reifen haben in dieser Kategorie die Bewertung "gut" erhalten
Verschleißfestigkeit Continental ContiWinterContact TS 850, Kleber Krisalp HP2, Kumho WinterCraft WP51

ADAC-Testverfahren

ADAC-Gesamtbewertung wird auf der Grundlage von Ergebnissen aus jeder Kategorie, die im Test berücksichtigt wird, berechnet. Am wichtigsten (30 Prozent der Gesamtbewertung) ist die Nasshaftung des Reifens. 20 Prozent der Gesamtbewertung stellt das Ergebnis des Reifens auf Schnee dar, 15 Prozent – die Leistung auf trockener Fahrbahn. 10 Prozent der Gesamtbewertung stellt der Test auf Eis, der Kraftstoffverbrauch und die Verschleißfestigkeit dar. Abrollgeräusche sind hier am wenigsten wichtig (5 Prozent der Gesamtbewertung). Diese Klassifizierung zeigt, dass für ADAC die Sicherheit am wichtigsten ist, und erst dann der Fahrkomfort. Die Gesamtbewertungsskala ist wie folgt: von "sehr gut", über "gut", "befriedigend" und "ausreichend" bis hin zu "mangelhaft", bei Reifen mit besorgniserregenden Leistungsmerkmalen.

Die Note "besonders empfehlenswert" erhielten 4 Reifenmodelle (Continental ContiWinterContact TS 850, Bridgestone Blizzak LM001, Dunlop SP Winter Sport 4D und Semperit Speed-Grip 2). Die Note "empfehlenswert" die meisten Reifenmodelle (7): Uniroyal MS Plus 77, Yokohama W.drive V905, Michelin Alpin 5, Hankook Winter i*cept RS W442, Pirelli Snowcontrol Serie III, Kumho WinterCraft WP51, Kleber Krisalp HP2. Matador MP92 Sibir Snow bekam die Note "bedingt empfehlenswert", während die letzten beiden Modelle die Bewertung "mangelhaft", aufgrund der erheblichen Defekte in Bezug auf Fahrsicherheit.

ADAC-Tests und Benutzerbewertungen

Die Bewertungen von ADAC-Experten stimmen im Falle des Testsiegers – Continental ContiWinterContact TS 850 – mit den Meinungen der Autofahrer, die diesen Reifen täglich benutzen, überein. Am höchsten wurden von denen auch die Fahreigenschaften dieses Reifens bewertet. Sowohl der ADAC als auch die Benutzer des Reifens meinen, dass die stärkste Seite dieses Modells die sehr gute Leistung auf beschneiter Fahrbahn ist. Nach über 140 Bewertungen (September 2014) wird nun der Reifen auf unserer Website als "ausgezeichnet" bewertet, genau wie im ADAC-Test, wo er als "besonders empfehlenswert" bezeichnet wird.

Bridgestone Blizzak LM001 ist die diesjährige Neuigkeit des japanischen Herstellers, deswegen müssen wir auf die Bewertungen noch warten. Alles spricht aber dafür, dass es ein sehr gutes Produkt ist, da es gleich nach dem Debüt den zweiten Platz in dem weltweit bekanntesten Reifentest belegt hat.

Beim drittbesten Reifen im Test sieht es ähnlich aus, wie bei dem Continental-Reifen. Die Benutzer dieses Modells geben zu, dass es ein hervorragender Reifen ist, und genauso wie die Experten schätzen seine Fahreigenschaften sehr. Jedoch im Gegensatz zum ADAC haben die Benutzer auch den Komfort des Reifens fast so hoch wie die Fahreigenschaften bewertet.

Wenn es um den viertplatzierten Testreifen geht (Semperit Speed-Grip 2), haben die Experten von ADAC ihn höher als die Autofahrer bewertet. Trotzdem kann dieser Reifen auf die Note "empfehlenswert" stolz sein. Ein bisschen anders als die Experten haben die Autofahrer auch das Modell Uniroyal MS Plus 77 bewertet, aber diesmal zugunsten des Reifens. Die Benutzer haben dem Modell die Note "hervorragender Reifen" gegeben, und nicht "empfehlenswert" wie im ADAC-Test. In Bezug auf die Leistung auf nasser Fahrbahn sind sie sich aber zu 100 Prozent einig. Die Reifen Yokohama W.drive V905 und Michelin Alpin 5 sind Neuigkeiten auf dem Winterreifenmarkt, aber die Note "empfehlenswert" im Test deutet darauf hin, dass sie auch unter den Autofahrern erfolgreich sein werden. Die Nutzerbewertung des nächsten Reifens im Test – Hankook i*cept RS W442 – stimmt mit der Note vom ADAC überein. Der Reifen Pirelli Snowcontrol Serie III kriegt hingegen von den Autofahrern bessere Bewertungen als im Test. Dieses Modell sammelt ausgezeichnete Benutzerbewertungen in der Kategorie Fahreigenschaften. Der letzte von den vom ADAC empfohlenen Reifen (Kleber Krisalp HP 2) wird von den Autofahrern genauso bewertet.

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)