ADAC-Winterreifentest Größe 185/65 R15 T

  • Autor: OPONEO.DE

Die ADAC-Reifentests gelten als die maßgeblichsten und viele Fahrer richten sich beim Kauf ihrer Reifen danach. Hier finden Sie die besten Modelle für 2016/2017 in der Größe 185/65 R15 T.

Eine gute Wahl der Reifen ist für eine sichere, bequeme und sparsame Fahrt von zentraler Bedeutung. Jedes Reifenmodell bewährt sich unter etwas anderen Bedingungen oder bei einem anderen Fahrstil, deshalb sollte man vor dem Kauf der Reifen unterschiedliche Informationen aus unterschiedlichen Quellen prüfen, um in Erfahrung zu bringen, welches Modell Ihren Erwartungen am besten entspricht.

La sécurité sur la neige - critère le plus important concernant les pneus hiver.

Die zentrale Aufgabe der Winterreifen ist es, Sicherheit bei Schnee zu gewährleisten.

ADAC hat die Reifen auf ihr Verhalten bei Trockenheit, Nässe, auf Schnee und Eis sowie auf Reisekomfort, Kraftstoffverbrauch und Verschleiß geprüft. Die besten Noten – „gut“ – in dieser Größe haben die Modelle Goodyear UltraGrip 9 (Testsieger) und Michelin Alpin A4 (2. Platz) erhalten. Keiner der getesteten Reifen konnte die höchste Note „sehr gut“ erreichen. Neben den allgemein guten Leistungen zeichnete sich das beste Modell durch einen geringen Kraftstoffverbrauch aus (niedriger Rollwiderstand). Die Michelin-Reifen zeigten sich dagegen in Bezug auf Verschleiß als beständiger.

Von den 15 getesteten Modellen werden vom ADAC auch Nokian WR D4, Vredestein Snowtrac 5, Esa-Tecar Super Grip 9, Hankook i*cept RS2 W452, Bridgestone Blizzak LM001, Pirelli Cinturato Winter, Dunlop SP Winter Response 2, Nexen Winguard Snow'G WH2, Uniroyal MS Plus 77, Barum Polaris 3 und Viking Snow Tech II empfohlen. Im allgemeinen haben die Produkte Firestone Winterhawk 3 und Kleber Krisalp HP2 nicht besonders gut abgeschnitten, aber auch sie haben ihre Stärken, was die einzelnen Tests ergeben haben (etwa Verschleißbeständigkeit bei Firestone).

Unten finden Sie die Testergebnisse.

Le pneu qui a remporté les tests : Goodyear UltraGrip 9.

Die besten Reifen im Test  - Goodyear UltraGrip 9.

Winterreifentest ADAC 2016/2017 - Ergebnisse

In der Größe 185/65 R15 H empfiehlt der ADAC zwei Modelle, die die Note „gut“ erreicht haben: Goodyear UltraGrip 9 und Michelin Alpin A4. Insgesamt hat der Verein 15 Reifenmodelle getestet. 

Im Folgenden die Plätze, die die Reifen beim Test belegt haben:

Reifenmodell Angebot
1. Goodyear UltraGrip 9 (gut) Angebot sehen
2. Michelin Alpin A4 (gut) Angebot sehen
3. Nokian WR D4 (befriedigend) Angebot sehen
4. Vredestein Snowtrac 5 (befriedigend) Angebot sehen
5. Esa-Tecar Super Grip 9 (befriedigend) nicht im Angebot
6. Hankook i*cept RS2 W452 (befriedigend) Angebot sehen
7. Bridgestone Blizzak LM001 (befriedigend) Angebot sehen
8. Pirell Cinturato Winter (befriedigend) Angebot sehen
9. Dunlop SP Winter Response 2 (befriedigend) Angebot sehen
10. Nexen Winguard Snow'G WH2 (befriedigend) Angebot sehen
11. Uniroyal MS Plus 77 (befriedigend) Angebot sehen
12. Barum Polaris 3 (befriedigend) Angebot sehen
13. Viking SnowTech 2 (befriedigend) Angebot sehen
14. Firestone Winterhawk 3 (mangelhaft) Angebot sehen
15. Kleber Krisalp HP2 (imangelhaft) Angebot sehen

Die besten Reifenarten in den einzelnen Tests

bei Trockenheit Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4, Nokian WR D4, Vredestein Snowtrac 5, Esa-Tecar Super Grip 9, Hankook i*cept RS2 W452, Nexen Winguard Snow'G WH2, Barum Polaris 3, Firestone Winterhawk 3, Kleber Krisalp HP2 (bons)
bei Nässe Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4, Pirell Cinturato Winter, Dunlop SP Winter Response 2 (bons)
auf Schnee Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4, Nokian WR D4, Esa-Tecar Super Grip 9, Bridgestone Blizzak LM001, Pirell Cinturato Winter, Dunlop SP Winter Response 2, Uniroyal MS Plus 77, Barum Polaris 3, Viking SnowTech II, Kleber Krisalp HP2 (bons)
auf Eis Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4, Nokian WR D4, Pirell Cinturato Winter (bons)
Lärm Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4, Esa-Tecar Super Grip 9, Pirell Cinturato Winter, Dunlop SP Winter Response 2, Nexen Winguard Snow'G WH2, Firestone Winterhawk 3 (satisfaisants)
Kraftstoffersparnis Goodyear UltraGrip 9 (très bons)
Beständigkeit gegen Verschleiß Michelin Alpin A4, Barum Polaris 3, Kleber Krisalp HP2 (très bons)

Quelle : ADAC

Wie führt der ADAC die Reifen?

Das Endergebnis im ADAC-Test setzt sich aus den Ergebnissen bei den einzelnen Kriterien zusammen. Jedem Teilergebnis ist eine Gewichtung zugeordnet – bei Winterreifen ist das Verhalten bei Nässe am wichtigsten (30%), dann auf Schnee (20%), auf trockener Fahrbahn (15%), auf Eis (10%), der Kraftstoffverbrauch (10%), der Verschleiß (10%) und die Geräuschentwicklung (5%).

Am wichtigsten sind natürlich die sicherheitsrelevanten Kriterien. Den niedrigsten Wert misst der ADAC dem Fahrkomfort bei. Die Notenskala bei den ADAC-Tests erstreckt sich zwischen „sehr gut“, über „gut“, „befriedigend“ und „ausreichend“ bis zu „mangelhaft“. Das vom ADAC eingesetzte System fördert universelle und ausgeglichene Reifen. Die Modelle mit hohen Noten in weniger wichtigen Kategorien belegen die weiteren Plätze.

ADAC-Winterreifentest 2016/2017 vs. andere Tests

Es lohnt sich, den ADAC-Test 2016/2017 mit der Prüfung der Reifen in derselben Größe zu vergleichen, die in der Saison 2015/2016 von den Journalisten der „Auto Zeitung“ vorgenommen wurde. Den ersten Platz belegte damals Continental ContiWinterContact TS850 (vom ADAC dieses Mal nicht getestet). Der Sieger des hier dargestellten Tests (UltraGrip) belegte bei der Prüfung durch „AZ“ den 3. Platz, während der beim ADAC-Test zweite Alpin A4 hier auf Platz 5 landete. Nokian WR D4 war dort auf dem zweiten, hier auf dem dritten Platz.

Die Ergebnisse der beiden Tests liegen teilweise sehr nah beieinander. Mann kann also davon ausgehen, dass dies kein Zufall ist. Die Unterschiede dürften sich aus unterschiedlichen Testbedingungen, Methoden usw. ergeben. Gleichzeitig kann man sich angesichts der Ergebnisse der beiden Tests bestätigt sehen, dass die Siegerreifen auf jeden Fall empfehlenswert sind.

Vergleichen Sie die diesjährigen Testergebnisse mit jenen vom ADAC-Test 2013/2014 – damals wurden Reifen in der vergleichbaren Größe 185/60 R15 geprüft. Viele der heute getesteten Modelle wurden auch damals berücksichtigt.

La Citroën C3 est l’un des modèles dans lesquels on installe les pneus 185/65 R15 H.

Citroen C3 gehört zu den Autos, bei denen die Reifen in der Größe 185/65 R15 H montiert werden.

Wie wählt man am besten die Winterreifen in der Größe 185/65 R15 aus?

Die Reifen in der Größe 185/65 R15 H gehören zu den meistgesuchten. Diese Größe kommt bei vielen beliebten Autos zum Einsatz, wie:

  • Audi A4,
  • BMW 3,
  • Citroen C3,
  • Dacia Lodgy,
  • Dacia Logan,
  • Fiat Punto,
  • Honda Accord,
  • Hyundai i30,
  • Mercedes A,C,
  • Opel Astra,
  • Peugeot 207,
  • Peugeot 208,
  • Volvo V40,
  • Volvo V70,
  • Volvo S40,
  • Mazda 626.

Vergessen Sie nicht, dass die Größe 185/65 R15 H nur eine der Optionen für Ihr Auto ist. Ob die jeweilige Größe aufgezogen werden sollte, hängt u. a. vom Baujahr, der Generation des Wagens, des Hubraums und der Motorleistung sowie von der Ausstattung ab. Bei der Auswahl der besten Reifengröße für Ihr Auto hilft Ihnen unser Wagenreifen-Konfigurator.

Wie wählt man die Winterreifen?

Zuerst sollte man die Größe seiner Reifen in Erfahrung bringen. Das ist die absolute Grundlage und damit sollten Sie Ihre Suche nach den Reifen beginnen. Die Größe findet man an der Seite des Reifens, auf dem Aufkleber in der Nähe der Wagentür, auf dem Tankverschluss oder in der Betriebsanleitung des Wagens. 
 
Man sollte auch überlegen, ob man alle Reifen austauscht, oder nur 2 Stück. Die besten Ergebnisse können natürlich nur beim Austausch aller Reifen erreicht werden. Mit dem Aufziehen von nur zwei neuen Reifen verschlechtert man das Bremsverhalten, das Auto neigt dann mehr zum Verlust der Haftung und Stabilität.
 
Der dritte Schritt ist die Bezeichnung der Reifenklasse, die Sie kaufen wollen. Gewählt werden kann zwischen der Premium-Klasse (die besten Leistungen, moderne Technologien, aber auch höhere Preise), der Mittelklasse (gutes Preis-Leistungsverhältnis) und der Economy-Klasse (niedrigste Preise, gute Leistungen bei etwas älteren Technologien). Welche Klasse man dabei auswählen sollte, hängt von vielen Faktoren ab: Fahrstil, jährliche Kilometerleistung, Motorleistung des Wagens usw.
 
Und dann kommt das Profil der Lauffläche. Ausgewählt werden kann zwischen einer symmetrischen Lauffläche (heute bei Pkw nur noch sehr selten zu finden), asymmetrischen Lauffläche und Lauffläche mit Laufrichtungsbindung. Das Profil der asymmetrischen Laufflächen teilt sich in zwei Teile (den inneren und den äußeren), zuständig für unterschiedliche Leistungsgruppen (Stabilität in Kurvenbereichen, Wasserabführung usw.). Die asymmetrischen Reifen gelten auch als sparsamer und komfortabler. Das Profil mit Richtungsbindung erinnert an den Buchstaben „V“ (der zentrale Teil der Lauffläche stimmt mit der Fahrrichtung überein). Die typischen Leistungen für diese Art von Profil sind gute Wasserabführung, gute Reaktion bei Beschleunigung und kurzer Bremsweg.

Früherer ADAC-Test für die Größe 185/65 R15

Die Reifen in dieser Größe wurden von den Spezialisten vom ADAC schon früher geprüft. Im Folgenden finden Sie die Ergebnisse der Winterreifentest 185/65 R15 für die Saison 2010/2011.

Reifenmodell Lesen Sie die Meinungen der Verbraucher zu den Reifen
1. Dunlop SP Winter Sport 3D MO Meinungen lesen
2. Goodyear UltraGrip 7+ Meinungen lesen
3. Esa-Tecar Super Grip 7 Ce produit n'est pas disponible dans notre offre
4. Continental ContiWinterContact TS830 Meinungen lesen
5. Fulda Kristall Montero 3 Meinungen lesen
6. Semperit Speed-Grip Meinungen lesen
7. Kleber Krisalp HP2 Meinungen lesen
8. Goodyear Vector 4 Seasons Meinungen lesen
9. Firestone Winterhawk 2 EVO Meinungen lesen
10. Vredestein Snowtrac 3 Meinungen lesen
11. Maloya Davos kein Angebot zu diesen Reifen
12. Kumho I'ZEN KW23 Meinungen lesen
13. Yokohama W. drive V903 Meinungen lesen
14. Vredestein Quatrac 3 Meinungen lesen
15. Star Performer Winter kein Angebot zu diesen Reifen

Die besten Reifen in den einzelnen Tests

bei Trockenheit Yokohama W. drive V903
bei Nässe Dunlop SP Winter Sport 3D MO,
Goodyear UltraGrip 7+
auf Schnee Continental ContiWinterContact TS830, Maloya Davos,
Fulda Kristall Montero 3
auf Eis Fulda Kristall Montero 3, Goodyear UltraGrip 7+
Lärm Star Performer Winter, Firestone Winterhawk 2 EVO,
Esa-Tecar Super Grip 7
Kraftstoffersparnis Fulda Kristall Montero 3, Continental ContiWinterContact TS830,
Kleber Krisalp HP2
Beständigkeit gegen Verschleiß Kleber Krisalp HP 2, Goodyear Vector 4 Seasons, Star Performer Winter, Semperit Speed-Grip, Continental ContiWinterContact TS830

Gefällt es Ihnen der Artikel?
Geben Sie uns die positive Bewertung.

Danke schön
Fügen Sie ein Kommentar ein
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Ihre Einträge im Forum werden moderiert.)